Neues Auto, teure Klamotten: Führt auch Meghans Mutter jetzt ein Luxus-Leben?

London - Sie war nicht nur der einzige Hochzeitsgast aus der Familie von Herzogin Meghan (37, TAG24 berichtete). Sondern die Ehe ihrer Tochter mit Prinz Harry (34) soll auch Doria Ragland die Türen zur High Society geöffnet haben.

Herzogin Meghan (früher Markle, li.) und ihre Mutter Doria Ragland haben eine enge Bindung zueinander.
Herzogin Meghan (früher Markle, li.) und ihre Mutter Doria Ragland haben eine enge Bindung zueinander.  © Steve Parsons/Pool PA/AP/dpa

Seit der Hochzeit von Meghan und Harry im Mai 2018 steht auch Doria Ragland im Mittelpunkt der Medien. Das scheint sich wiederum positiv auf ihre Bekanntheit bei den Schönen und Reichen auszuwirken, die sich zunehmend für die Yogalehrerin aus Amerika interessieren, berichtet "Promiflash".

Wen wundert es da also, dass erste Gerüchte die Runde machen, wonach Ragland Dank der royalen Verbindung inzwischen ein Luxusleben führen soll. Angeblich hat sie auch schon ihren Job in einem Therapiezentrum geschmissen, um in Zukunft nur noch reichen Kunden private Yogastunden zu geben.

Außerdem will das "Globe Magazine" von einem Insider erfahren haben, dass Doria Ragland "angeblich mit einem neuen Auto und in neuer Garderobe" gesichtet wurde. Zu guter Letzt soll auch Meghan ihre Mutter finanziell unterstützen, behauptet der Insider weiter.

Trotzdem führe sie aber kein Luxusleben, sondern sei noch immer sehr bescheiden. Besonders glücklich machen sie dabei ihr Hund und Gartenarbeit. Und bald auch ihr Enkelkind.

Hochzeit mit Prinz Harry: Meghan (re.) und ihre Mutter Doria Ragland verlassen am 19. Mai 2018 das Cliveden House Hotel in Taplow, in der Nähe von London.
Hochzeit mit Prinz Harry: Meghan (re.) und ihre Mutter Doria Ragland verlassen am 19. Mai 2018 das Cliveden House Hotel in Taplow, in der Nähe von London.  © Tim Ireland/AP/dpa

Titelfoto: Steve Parsons/Pool PA/AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0