Gefährlicher Schwanzvergleich! Penis schuld am Klimawandel 3.951
Thomas Cook sagt alle Reisen für 2020 ab Top
Sportfreunde Lotte insolvent? Vereinsboss Wilke seit Wochen untergetaucht! Neu
Riesiger Lagerverkauf: Euronics in Ahaus verkauft Technik bis 44% günstiger Anzeige
Katzenbabys bei eisiger Kälte in Box ausgesetzt Neu
3.951

Gefährlicher Schwanzvergleich! Penis schuld am Klimawandel

Scherz-Studie entlarvt, dass auch Experten von Fachmagazinen dem größten Blödsinn auf den Leim gehen können.
"Vergewaltigung der Natur durch eine männlich dominierte Mentalität." Ach so ...
"Vergewaltigung der Natur durch eine männlich dominierte Mentalität." Ach so ...

London - Ähm, Penis was? "Das Konzept des Penis würde besser nicht als anatomisches Organ verstanden, sondern als ein soziales Konstrukt, isomorph zur performativen toxischen Maskulinität." Wissenschaftler fallen auf falsche Penis-Studie rein!

Ich versteh' nur Penis, werdet Ihr jetzt denken. Und mehr muss man auch nicht verstehen. Denn der Aufsatz, der mit diesen Worten beginnt, ist eine Quatsch-Studie, mit der zwei Wissenschaftler unter falschen Namen eine Fachzeitschrift mal so richtig veräppelt haben.

Konkret geht es in dem Fake-Aufsatz um eine Studie, wonach der Penis die treibende Kraft beim Klimawandel ist: "Destruktive, unnachhaltige, hegemoniale, männliche Einstellungen, Umweltpolitik zu prägen, sind das vorhersehbare Resultat einer Vergewaltigung der Natur durch eine männlich dominierte Mentalität." Und vor allem "jungfräuliche Landschaften" würden "billig ausgebeutet" werden.

Das klang für die Fachleute des Magazins "Cogent Social Sciences" plausibel. Denn die bizarre These und die erfundenen Quellen hörten sich in ihrem völlig überzogenen Experten-Slang so glaubwürdig an, dass die Verantwortlichen zustimmten, den haarsträubenden Beitrag zu veröffentlichen.

Den Prüfern war also nicht aufgefallen, dass die Studie überhaupt keinen Sinn macht und einzelne zitierte Studien und angebliche Referenz-Zeitschriften erfunden waren.

Im Gegenteil. Nach eigenen Aussagen begutachten sie jeden Beitrag vor Veröffentlichung nach dem "höchsten Standard" und lehnen sogar Manuskripte ab, deren Anspruch darunter liegt. Schließlich handelt es sich bei der "Taylor & Francis Group", die das Fachblatt herausgibt, um einen großen, internationalen Wissenschaftsverlag.

Den Fake-Aufsatz lobten sie für die fundierten Ergebnisse in höchsten Tönen.

"Dabei war es nichts weiter als 3000 Wörter vollkommenen Unsinns. Unser Aufsatz hätte niemals publiziert werden dürfen", sagen die beiden Urheber, der Philosoph Peter Boghossian und der Mathematiker James Lindsay.

Stichworte wie "Männerausbreitung" und "Schwanzvergleich-Wettbewerbe" hätten die Experten überzeugt.

Bislang hat sich die Taylor & Francis Group" nicht zu dem Vorfall geäußert.

Süßes Verlangen: Bei einer Diät ist die Extraportion Schokolade nicht zielführend.
Süßes Verlangen: Bei einer Diät ist die Extraportion Schokolade nicht zielführend.

Zuletzt hatte ein ähnlicher Fall 2015 für Aufregung gesorgt. Damals hat das "Institute of Diet and Health" in Mainz mit einer Studie behauptet, dass Schokolade beim Abnehmen hilft.

Die Ergebnisse wurden im Londoner Wissenschaftsmagazin "International Archives of Medicine" veröffentlicht. Auch hier sind die Experten in die Falle getappt - die Studie war ein Fake.

In dem Fall blieben sie aber nicht die Einzigen. Denn die Sensation einer Schokoladen-Diät machte weltweit die Runde! Journalisten unter anderem aus Australien, den USA, Russland, Indien und sogar Nigeria stürzten sich auf das Thema. In Deutschland schmeckte der Bild-Zeitung die Nachricht so gut, dass sie ein Titelthema daraus machte.

Eine Debatte über intellektuelle Standards in den Sozial- und Geisteswissenschaften hatte erstmals 1996 der Quatsch-Artikel des Physikers Alan Sokal ausgelöst. "Die Quantengravitation als linguistisches und soziales Konstrukt", erschienen in "Social Text", hatte er in postmodernem Jargon formuliert und absichtlich zahlreiche logische und inhaltliche Fehler eingestreut, die den Redakteuren jedoch nicht auffielen. In der Schlussredaktion hat nicht einmal ein Physikexperte den Text gelesen.

Der Fall löste die Sokal-Affäre aus: In der Diskussion stand unter anderem der geringe intellektuelle Anspruch bei der Bewertung pseudowissenschaftlicher Artikel und deren sinnlose Verwendung zu Lehrzwecken.

Ähnlich ist es bei der aktuellen Fake-Studie: Das betroffene Fachmagazin veröffentlicht Beiträge nur gegen Bezahlung. Unter dem finanziellen Anreiz können wissenschaftliche Ansprüche schon mal hinten runter fallen und Blödsinn als Wissenschaft durchgehen.

Dadurch können Betrüger zu ernst zu nehmenden Wissenschaftler werden - schließlich publizieren sie in anspruchsvollen und glaubwürdigen Fachmagazinen ...

Fotos: 123rf.com/goinyk/jlende, Christin Klose/dpa-tmn

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.686 Anzeige
Türkei schickt IS-Anhänger zurück: "Wollen jeden Gefährder in Haft sehen" Neu
Terror-Anschlag in Deutschland geplant? Razzia und Festnahmen in Offenbach Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.037 Anzeige
Das schnellste Auto der Welt und 9 weitere krasse Rekorde Neu
Nach Bodycheck gegen Freiburg-Trainer Streich: Abraham bleibt Eintracht-Kapitän Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.119 Anzeige
Oliver Pocher freut sich über besondere Geste nach Geburt seines Sohnes Neu
Grund zur Freude für deutsche Autofahrer? Maut-Änderung in Österreich steht offenbar bevor Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger Anzeige
Weil Philip gegen Rechts aufbegehrt: GZSZ kassiert fiese Kommentare Neu
Schluss mit grausamer Tierquälerei: Hamburger Todeslabor wird geschlossen! Neu
Tragisches Schicksal! Darum hat dieser Mann einen blauen Kopf Neu
Ex-Bundesliga-Coach seit zwei Jahren ohne Job: Magath versendet jetzt Bewerbungen! Neu
Hunde: Gassigehen im Herbst und Winter, darauf solltest Du achten Neu
Mörder mit Frittierfett? Rentner soll Ehefrau mit kochendem Öl übergossen haben Neu
RB Leipzigs Klostermann plaudert über Kabinen-Internas, Döner und seinen besten Kumpel Neu
Nach Hartz-IV-Urteil: Dieser AfD-Politiker vergleicht Arbeitslose mit Parasiten Neu
Bitterer Tränen-Abschied bei "Bauer sucht Frau"! Kandidatin sucht freiwillig das Weite Neu
Tragischer Trainingsunfall: Junge Turnerin rutscht von Barren und stirbt! Neu
Kabelbinder-Attacke auf Kölner Karnevalisten: Täter zieht zu! Neu
Hund wird von Greifvogel aus der Luft angegriffen 891
Was für eine Show! Hier läuft ein Feuerlöwe bei der Stadioneröffnung ein 625
Die Söhne dieser beiden Soldaten sind heute weltberühmte Stars 1.556
Virtuelle Bundesliga in FIFA 20: VfB Stuttgart führt die Tabelle an! 298
Tragisches Unglück! Fahranfänger (18) stirbt in völlig zerstörtem Auto 3.395
"Meine Boobs und mein Gesicht": Katja Krasavice bringt eigene Sexpuppe raus 1.263
Babysitter missbraucht mindestens 17 Jungs: Jetzt drohen ihm 690 Jahre Haft 888
Leroy Sané zum FC Bayern München? Entwicklung bei Manchester City schürt Gerüchte 1.388
Dein Horoskop: Darauf musst Du heute achten! 7.122
Häusliche Gewalt nimmt zu, doch Frauen finden immer seltener Schutz 77
Inka Bause gesteht: "Das will ich auf jeden Fall wieder machen" 1.055
Wunderkind Laurent schließt mit neun Jahren Studium ab 4.038
"In aller Freundschaft": Britta bricht zusammen, als sie Schwester nach 30 Jahren trifft 554
Welche Blondine posiert hier denn so sexy vorm Spiegel? 1.980
"Hochzeit auf den ersten Blick": Sind Melissa und Philipp schon kein Paar mehr? 1.981
Verkehrschaos droht! 4000 Traktoren in Hamburg erwartet 147
Tatortreiniger erzählt: Thomas Kundt beseitigt die Spuren menschlicher Tragödien 1.047
Jetzt wird's ernst: Schlichtung oder neue Streiks bei der Lufthansa? 749 Update
Junge Frauen zu lebensgefährlichen Stromexperimenten bewegt: Falscher Arzt vor Gericht 879
Umfrage mit überraschendem Ergebnis: Sie soll Berlins neue Bürgermeisterin werden 183
Trennung? Big-Bang-Theory-Star lebt nicht mit ihrem Ehemann zusammen! 3.227
Tödlicher Unfall: 22-Jähriger stirbt nach Frontal-Zusammenstoß 2.677
A14 stundenlang vollgesperrt! 75-Tonnen-Rohr rutscht von Schwertransport auf Gegenspur 7.876 Update
Krasser Fehler: Umsatz von Burger King bricht mit einem Angebot um 12 Millionen Dollar ein 3.941
Fahrradfahrer angefahren und zum Sterben liegen gelassen 1.296
Flavio Briatore: Datet der Ex-Formel-1-Manager eine 49 Jahre jüngere Studentin? 1.314
Nach lebenslanger Fortnite-Sperre: YouTuber Jarvis zieht wieder bei Mama ein 4.003
Kind ist im achten Monat schwanger und schockt alle, wer der Vater ist 31.013
Mehrere Bären retten ein verletztes Baby, doch es stirbt später trotzdem 2.693