Fieser Seitenhieb gegen Meghan: "Harry hätte seine Ex heiraten sollen!"

London - Dass zwischen Herzogin Meghan und Samantha Markle nicht gerade viel Schwesternliebe herrscht, ist bekannt. Doch die neueste Läster-Attacke auf Prinz Harrys Frau übertrifft wirklich alles.

Aktuell sind Harry und Meghan zu Gast in Dublin. Hier fliegen dem royalen Paar die Herzen nur so zu.
Aktuell sind Harry und Meghan zu Gast in Dublin. Hier fliegen dem royalen Paar die Herzen nur so zu.  © Joe Giddens/PA Wire/dpa

Auf ihrem Twitter-Account setzte die 53-jährige Halbschwester von Meghan (36) zu einer erneuten Hasstirade an. "Ihr falscher Briten-Akzent ist einfach lächerlich", giftete Samantha drauflos und kritisierte das öffentliche Auftreten der Herzogin, die versuche, ihren eigentlich amerikanischen Akzent zu verbergen.

Seit geraumer Zeit äußert Samantha den Vorwurf, dass Meghan ihre Herkunft und damit auch ihre Familie verleugnen wolle. Das nimmt sie nunmehr zum Anlass, um nicht nur gegen die Herzogin, sondern auch Prinz Harry (33) scharf zu schießen.

"Harry ist ein Weichei, dass er der Herzogin von Unsinn erlaubt, jeden, der ihr mal nahestand, so mies zu behandeln, vor allem ihre Familie", schreibt Samantha und setzt noch einen obendrauf: "Diana wäre beschämt. Hör auf, Megs Höschen und BHs zu tragen und hol dir deine Hosen von ihr zurück." Wenn das mal nicht unter die royale Gürtellinie geht...

Neben Lady Di zieht die hasserfüllte Halbschwester dieses Mal aber noch eine andere Frau in ihren Kleinkrieg hinein, nämlich Cressida Bonas (29) - eine von Harry Ex-Freundinnen.

Cressida Bonas war von 2012 bis 2014 mit Prinz Harry liiert.
Cressida Bonas war von 2012 bis 2014 mit Prinz Harry liiert.  © Matt Crossick/PA Wire/dpa

Denn Samanthas Meinung nach wäre der Prinz mit Cressida deutlich besser beraten gewesen als mit Meghan. "Cressida Bonas hat viel mehr von Diana. Prinz Harry hätte sie heiraten sollen. Ein liebenswerter und wunderschöner Mensch", stellt sie klar.

Dass sie und Harry noch immer freundschaftlich verbunden sind, zeigte die Tatsache, dass Cressida zur Hochzeit eingeladen war. Was damit aber auch klar wurde: Harrys Verflossene gönnt ihm und Meghan ihr Glück. Über Samanthas bösen Kommentar dürfte sie sich folglich sicher genauso ärgern wie die beiden und überhaupt das ganze Königshaus.

Es wird sich wohl noch auf einiges gefasst macht müssen, denn Samantha Markle will ein Buch über ihre berühmte Halbschwester herausbringen. Man kann damit rechnen, dass auch dieses mit jeder Menge Lästereien gespickt sein wird. Über das Motiv dafür darf indes weiter spekuliert werden.

Während viele der 53-jährigen Amerikanerin vor allem Neid auf Meghans royales Leben unterstellen, glauben andere, dass Samantha auch ihre 15 Minuten Ruhm genießen will.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0