Körperdouble? Ist die Frau an der Seite von Donald Trump gar nicht Melania?

Neu

Er beschwert sich über die eingebrochene Tür, dabei war es Rettung in letzter Minute

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.556
Anzeige

Mit Fangeisen getötet! Polizei sucht Katzenquäler

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.732
Anzeige
10.571

Polizei bestätigt: Zahl der Todesopfer nach Brand auf 30 gestiegen

Schrecklich! Nach dem schrecklichen Brand in einem Londoner Hochhaus könnte die Zahl der Opfer noch weiter steigen. #London
Bislang wurden 17 Tote gefunden. Die Opferzahl könnte noch steigen.
Bislang wurden 17 Tote gefunden. Die Opferzahl könnte noch steigen.

London - Zwei Tage nach der Brandkatastrophe in London (TAG24 berichtete) gehen am Freitag die Suche nach weiteren Opfern sowie die Ermittlungen zur Brandursache weiter. Bislang ist völlig unklar, wie viele Menschen in dem Hochhaus ums Leben gekommen sind.

17 Tote wurden bislang ermittelt, diese Zahl könnte aber nach Einschätzung der Behörden deutlich nach oben gehen. Weder Brandstiftung noch ein technischer Defekt oder eine andere Unfallursache können bisher ausgeschlossen werden.

Premierministerin Theresa May kündigte eine unabhängige Untersuchung des Feuerdramas an, auch um aufzuklären, ob der Brandschutz mangelhaft war. Darüber hatten Anwohner geklagt.

Die Suche nach Opfern in dem völlig ausgebrannten Gebäude gestaltete sich schwierig und für die Helfer gefährlich. Das Gebäude im Stadtteil Kensington gilt zwar nicht als einsturzgefährdet, aber die Ränder des 24-stöckigen Turms seien in den oberen Stockwerken unsicher, hatte die Feuerwehrchefin Dany Cotton am Donnerstag gesagt. "Ich schicke keine Feuerwehrleute da rein." Deswegen sollten Hunde weiter nach Vermissten suchen. Die Rettungskräfte gingen nicht davon aus, noch jemanden lebend zu finden.

Die Suche und Identifizierung der Opfer werde Wochen dauern, sagte Stuart Cundy von der Londoner Metropolitan Police. Es sei möglich, dass manche Opfer nie identifiziert werden könnten. Mit Blick auf die endgültigen Opferzahlen sagte er: "Ich hoffe, dass es nicht dreistellig wird."

Für die Einsatzkräfte ist es fast unmöglich, das Gebäude zu betreten.
Für die Einsatzkräfte ist es fast unmöglich, das Gebäude zu betreten.

Bei dem gewaltigen Brand wurden am Mittwoch 65 Menschen von der Feuerwehr aus den Flammen gerettet, anderen gelang selbst die Flucht. Nach Angaben der Rettungskräfte vom Mittwoch wurden mindestens 78 Patienten in Kliniken behandelt.

Am Donnerstag galt der Zustand bei 17 Patienten als kritisch. In dem Sozialbau mit 120 Wohnungen lebten britischen Medienberichten zufolge zwischen 400 und 600 Menschen.

Von den 17 Todesopfern wurden sechs außerhalb des Gebäudes gefunden, sie wurden vorläufig identifiziert. Die elf weiteren Leichen wurden zwar lokalisiert, doch die Retter konnten sie noch nicht aus dem Gebäude bergen, wie es von der Feuerwehr hieß.

Anwohner hatten sich über den angeblich mangelnden Brandschutz in dem Gebäude beschwert, das 1974 erbaut und von 2014 bis 2016 saniert worden war. Londons Bürgermeister Sadiq Khan versprach umfassende Aufklärung. "Es wird im Laufe der nächsten Tage viele Fragen zur Ursache dieser Tragödie geben, und ich möchte den Londonern versichern, dass wir dazu alle Antworten bekommen werden."

Oppositionsführer Jeremy Corbyn sagte, die Politiker müssten alles tun, um sicherzustellen, dass die Wahrheit über die Tragödie ans Licht komme. Der Labour-Abgeordnete David Lammy sagte, viele der Sozialbauten aus den 1970er Jahren - wie das Grenfell-Hochhaus -, sollten abgerissen werden. Sie hätten keine einfachen Notausgänge und keine Sprinkleranlagen.

Viel Ärger fokussierte sich auch auf die erst kürzlich angebrachte Fassadenverkleidung. Die Grenfell-Mieterinitiative teilte mit, man habe wegen der schlechten Sicherheitsstandards in dem Hochhaus und anderswo im Bezirk in den vergangenen Jahren häufig gewarnt. "All unsere Warnungen stießen auf taube Ohren und wir prognostizierten, dass eine Katastrophe wie diese unausweichlich und nur eine Frage der Zeit sei."

Update 13.43 Uhr

Bei dem Hochhausbrand in London sind mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Rettungsteams suchen mit Drohnen und Spürhunden nach weiteren Opfern.

"Das Gebäude selbst ist in gefährlichem Zustand", sagte Stuart Cundy von Scotland Yard am Freitag. Daher werde es sehr lange dauern, bis die Spezialkräfte von Polizei und Feuerwehr den Sozialbau vollständig durchsucht und alle Opfer geborgen hätten.

Fotos: DPA, undefined

Er wollte doch nur nett sein! Polizei rückt an, weil Mann Blumen verteilt

Neu

Rauschender Empfang am Flughafen für unseren neuen Ironman

Neu

Channing Tatum will nicht mehr mit Weinstein zusammenarbeiten

Neu

Biker rutscht auf Gegenfahrbahn und wird überrollt

Neu

Gigantische Werbeaktion: Netflix streamt "Star Trek"-Serie auf Fernsehturm

Neu

Urteil gerecht? Fußballer vorbestraft, weil er mit Gegenspieler zusammenknallt

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

9.129
Anzeige

Allein unter Hühnern: Bauer Günter sucht die große Liebe

Neu

Bauarbeiter stoßen auf Weltkriegs-Granaten

Neu

Biker fährt Polizisten um und lässt ihn liegen

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.160
Anzeige

Bällebad der Träume: Start-Up bringt das runde Plastik bis ins Wohnzimmer

Neu

Premierminister Trudeau bricht in Tränen aus: Dieser beliebte Sänger ist tot

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

9.094
Anzeige

Dieser Europameister verkauft jetzt Schuhe

585

Vergewaltigte Camperin: Heute fällt das Urteil!

1.366

Beziehungsstatus "unklar": Ist Palina Rojinski wieder Single?

3.056

Hier steht jetzt Deutschlands erstes "Bordoll"

2.875

Aus Angst vor Abschiebung? Mutter ertränkt ihre beiden Söhne in der Wanne

2.186

Fahrgäste wollen Mann von Gleisen retten, doch dann fährt der Zug ein

2.177

Mann erschießt auf Arbeit drei Kollegen und verletzt zwei weitere Menschen

2.173

Mit diesem Wein schmeckt der Döner doppelt lecker

545

Vater entführt Tochter (5) und droht sie umzubringen

1.833

Madrid plant Zwangs-Maßnahmen gegen Katalonien

689
Update

Kran kracht auf Luxus-Sportwagen! Dann passiert ein Wunder

2.372

Pärchen liegt Arm in Arm tot im Nationalpark

7.134

Thailand: Wer hier am Strand raucht, kann bald in den Knast kommen

890

Das passiert, wenn Micaelas Freund sie auf der Venus besucht

4.417

Grauenvolle Tat: Mann bedroht Frau mit Waffe und vergewaltigt sie

2.724

Mord nach Streit: Das sind die Einzelheiten einer schrecklichen Nacht

2.344

"Drecksverein": So rechnet Bushido mit dem Versandhaus Otto ab

4.534

Melanie Müller: Volle Girl-Power auf Mallorca mit Oma Gabriela und Baby Mia Rose

1.125

Ein schwuler Sohn? Für Sara Kulka kein Problem!

1.006

Dresdnerin zeigt ihre Dessous, und die Konkurrenz entlarvt ihr Sextoy-Versteck

10.742

Ypsilanti will nicht mehr für den Landtag kandidieren

176

Seine Eltern starben im Feuer: Aber wie geht es dem Sohn?

450

Heißer Zellstoff verbrennt Arbeiter in Papier-Fabrik: tot!

3.288

Von Lkw begraben! Hier kämpfen die Retter um das Leben eines Mannes

15.014

Gute Idee? Pietro Lombardi protzt mit neuer Nobelkarosse

5.550

Vater stellt Stromgenerator falsch auf: Jetzt sind seine Kinder tot

4.670

Tierrechtler machen erschreckende Tierquälerei öffentlich

1.888

Patientin tot! Apotheker händigt falsches Medikament aus

4.326

So reagieren Politiker auf Tillichs Rückzug

14.191
Update

Fernfahrer transportiert über 64 Kilo Opium!

3.499

Der Alles-Töter Glyphosat: "Was hier passiert, ist ein stiller Völkermord"

16.323

Ammoniak läuft auf Lkw aus: Zwei Männer verletzt

877

Beschwerde-Brief! Junge Frau entsetzt von ihrem Einkauf

15.866

In dieser Stadt steht das erste singende Krankenhaus

599

Wachkoma: Mann prügelt und würgt seine Freundin

3.904

Jessica Paszka bald wieder in TV-Kuppelshow? Das sagt sie dazu

2.015

Hass-Attacken auf ARD-Moderatorin Reschke: "Ich läge zerstückelt in meiner Küche"

7.062

Verbotener Sex mit Schülern: Schlüpfriges Video überführt Lehrerin

4.546

War er nicht mit der Erziehung einverstanden? Onkel kidnappt Nichte und Neffe

1.216

Politiker wegen "Baby-Hitler" gesperrt

3.410