Streit in Bahn eskaliert, dann schreitet ein Anzug-Riese zur Tat!

London (Großbritannien) - In einem Zug von London nach Southend-on-Sea ist es zu einem erschreckenden Zwischenfall gekommen. Für einen Beteiligten (29) wurde der Konflikt nicht nur schmerzhaft, es klickten auch die Handschellen.

Ein Streit in einem Zug hat für einen 29 Jahre alten Mann ein übles Ende genommen.
Ein Streit in einem Zug hat für einen 29 Jahre alten Mann ein übles Ende genommen.  © Montage: Screenshot/Twitter KINGY E.F.C

Wie die britische Zeitung DailyStar berichtet, kam es in einem C2C-Zug, es handelt sich um eine private Eisenbahngesellschaft, zu einer Auseinandersetzung, die aufgrund ihres Ausgangs wohl noch so manchem Passagier länger in Erinnerung bleiben dürfte.

Wie unter anderem auf Twitter kursierende Aufnahmen zeigen, war ein Mann mit einem oder mehreren weiteren Passagieren in einen Streit, dessen eigentlicher Ursprung jedoch unklar ist, geraten, die sich allerdings außerhalb des Bildausschnitts befanden.

Deutlich waren die Worte "Ich will kämpfen" und "Schau mich an, ich bin stark" zu hören.

Mit dem, was sich dann jedoch in dem Wagon abspielte, dürfte wohl kaum jemand gerechnet haben. Ein Pendler, der deutlich größer ist als der äußerst aggressive Streitsuchende, mischte sich ein, stellte sich vor diesen und hielt dessen Hände fest.

Sekunden später hallte schließlich ein dumpfer Knall durch das ganze Abteil.

Der Pendler im schicken Anzug hatte seinem Gegenüber einen dermaßen heftigen Kopfstoß verpasst, dass dieser in der Folge unmittelbar und wehrlos zu Boden ging.

Gelächter und sogar stellenweise Jubel erfüllten die Bahn. Doch für den Verletzten sollte es noch schlimmer kommen.

Wie die Polizei laut des Blatts bestätigte, wurde der 29-Jährige, der durch seine Drohungen die Eskalation selbst herbeigeführt hatte, zunächst an Bord festgehalten und beim nächsten Halt verhaftet. Er befindet sich in Haft.

In einem Zug von London nach Southend-on-Sea ist es zu einem erschreckenden Zwischenfall gekommen.
In einem Zug von London nach Southend-on-Sea ist es zu einem erschreckenden Zwischenfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Montage: Screenshot/Twitter KINGY E.F.C

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0