Sport-Moderator präsentiert Fans neue Rezept-Idee, doch die sind absolut angewidert

London - Zum "Happy Pancake Day" wollte Kommentator Ian Abrahams seine neueste kulinarische Kreation auf Twitter publik machen. Seine Fans dankten ihm dies jedoch mit einem Shitstorm.

Ob süß oder herzhaft: Jeder mag Pfannkuchen. Doch die Rezept-Idee von Ian "Moose" Abrahams rief bei seinen Followern nur blankes Entsetzen hervor. (Symbolbild)
Ob süß oder herzhaft: Jeder mag Pfannkuchen. Doch die Rezept-Idee von Ian "Moose" Abrahams rief bei seinen Followern nur blankes Entsetzen hervor. (Symbolbild)  © Yulia Sedova/123RF

Eierkuchen mit Zimt und Zucker, Apfelmus oder Nuss-Nougat-Creme? Einfach köstlich!

Der britische Sport-Moderator Ian Abrahams alias Moose hatte jedoch eine andere Idee: Er kombinierte die leckeren Pfannkuchen mit Thunfisch!

"Happy Pancake Day - bereit für mein Frühstück, Thunfisch-Pfannkuchen", schrieb Ian auf Twitter. Doch die ungewöhnliche Zusammenstellung kam bei seinen Followern gar nicht gut an.

"Du gehörst in einen Käfig", scherzte ein User. Der Nächste giftete: "Was zur Hölle ist los mit dir, Mann!!!"

Auch die Tatsache, dass der Kommentator einen fertigen Teig aus dem Supermarkt nutzte, sorgte für Entsetzen: "Nicht einmal deine eigene Pfannkuchen-Mischung kannst du machen", erwiderte ein Fan.

So hatte sich Ian die Reaktionen zu seinem Twitter-Posting zum Pfannkuchentag sicherlich nicht vorgestellt. Bleibt zu hoffen, dass der Sport-Moderator den selbst hervorgerufenen Shitstorm nicht allzu ernst nahm und seine Thunfisch-Pancakes trotzdem genießen konnte.

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0