Furchtbare Schreie: Besucher kollabieren auf Festival 9.559
Gerda Lewis und Keno Rüst: Liebes-Aus! Top
Nachts im Watt verschwunden: Mutter und Sohn weiter vermisst! Neu
Nur Freitag: Outletcenter gibt Mega-Rabatte auf Ouletpreise. Anstrum erwartet! Anzeige
Streit um Netflix-Kracher "Skylines": Steht die Serie vor dem Aus? Neu
9.559

Furchtbare Schreie: Besucher kollabieren auf Festival

Menschen rissen Zäune nieder und trampelten andere zu Boden

Horror-Chaos auf dem We Are FSTVL in London. Weil den Organisatoren die Armbänder ausgingen, stauten sich immer mehr Menschen im Eingangsbereich.

London - Ein einziges Chaos: Weil den Organisatoren des "We Are FSTVL"-Festivals in London die Armbänder ausgingen, strömten einige Menschen unkontrolliert auf das Veranstaltungsgelände. Zuvor verharrten Tausende stundenlang im Eingangsbereich, einige Besucher kollabierten.

Die Menschenmassen stauten sich im Eingangsbereich, weil die Armbänder fehlten.
Die Menschenmassen stauten sich im Eingangsbereich, weil die Armbänder fehlten.

Das Festival ereignete sich Samstagabend in Upminster im östlichen Teil Londons.

Dort mussten viele Besucher bei Hitze und ohne Wasser im maßlos überfüllten Eingangsbereich warten. Die Veranstalter ließen die Menschen nicht aufs Konzertgelände, weil ihnen laut The Sun die Armbänder ausgegangen waren.

In den sozialen Medien machten Videos die Runde, die zeigen, wie einige der Wartenden Barrieren niederreißen und an den Ticketkassen vorbei rennen, nachdem sie mehr als drei Stunden im Eingangsgelände festsaßen.

Auslöser der panikartigen Stampede waren offenbar die grauenerregenden Schreie einiger Besucher, die wiederum dadurch zustande kamen, weil andere Wartende das Bewusstsein verloren und zu Boden fielen.

Ein Zeuge sagte der BBC: "Wir hatten alle Tickets gekauft. Aber nur, weil ihnen die Armbänder an der Tür ausgingen, konnten sie keine Leute mehr durchlassen."

Eine Zeugin gab an, das Festival-Personal habe den Menschen in der Warteschlange keinerlei Hilfe geleistet, auch denen nicht, die einen sichtbar kranken und erschöpften Eindruck machten.

"Ein Zaun wurde von der Menge umgeworfen. Die Frau neben mir wurde von ihm getroffen und er schnitt ihr ein großes Stück Fleisch aus dem Bein. Die Menschen liefen einfach über sie drüber, auch über jene, die ohnmächtig geworden waren", ergänzte sie.

Nach drei Stunden wurde es zuviel: Einige Besucher kollabierten, andere rissen Zäune nieder.
Nach drei Stunden wurde es zuviel: Einige Besucher kollabierten, andere rissen Zäune nieder.

Der 26-jährige Lewis Mitchell teilte Bilder seiner durch die Stampede verletzten Beine im Netz. Er berichtete: "Ein paar Mädchen waren ohnmächtig geworden und mussten durch die Menge hindurch getragen werden, um ärztliche Hilfe zu bekommen. Irgendwann warf mich die Wucht der Menge zu Boden. Ich konnte nur noch Menschen sehen, die auf meine Beine traten."

Als einige Leute schließlich auf dem Gelände von "We Are FSTVL" waren, gingen die Probleme weiter. Die 24-jährige Athena Antoniou sagte zu The Sun: "Nachdem wir dreieinhalb Stunden ohne Wasser in der Hitze standen, waren alle sehr dehydriert. Wir waren so durstig und wollten an die Bar. Doch die Veranstalter sagten uns, dass wir aufgrund des bargeldlosen Systems des Festivals ein Armband bräuchten, um Getränke zu kaufen."

Als ihre Gruppe endlich ein paar öffentliche Wasserhähne fand, gingen die hässlichen Szenen weiter.

"Die Leute rannten herum - es war buchstäblich wie die Apokalypse - und versuchten, ihre Wasserflaschen unter die Hähne zu halten. Sie drückten sich gegenseitig die Flaschen aus dem Weg. Es war wie ein Gemetzel. Alle wollten an die Wasserstellen gelangen und das Wasser floss ziemlich langsam heraus."

Die Angestellten seien zudem völlig planlos gewesen und hätten den dehydrierten Musikliebhabern nur gesagt, sie sollten zum Eingang zurückkehren und sich wieder für ein Armband anstellen.

Ein Sprecher der Metropolitan Police sagte: "Die Beamten sind vor Ort und arbeiten mit den Organisatoren und dem London Ambulance Service zusammen. Es ist uns keine ernsthafte Verletzung aufgefallen."

Ein Sprecher des Festivals gab folgendes Statement ab: "Aufgrund unvorhergesehener technischer Schwierigkeiten bei der Armbandausgabe mussten unsere Kunden längere Wartezeiten hinnehmen. Fünf Menschen wurden leicht verletzt, aber wurden alle vor Ort behandelt. Wir leiteten umgehend Maßnahmen ein wie etwa die Bereitstellung zusätzlicher Warteschlangen. Wir entschuldigen uns aufrichtig bei jedem, der von dem Problem am Gate betroffen war."

"Unsere Veranstaltungsplanung erfolgt nach den höchsten Standards in Zusammenarbeit mit der Londoner Polizei, dem Ambulance Service und der London Fire Brigade. Wir nehmen die Sicherheit unseres Publikums sehr ernst und überprüfen ständig unsere Prozesse, um ein sicheres Festivalumfeld zu gewährleisten."

Fotos: Twitter Screenshot @chartheodorou1, Instagram Screenshot @jessmckenna_xx

MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 2.579 Anzeige
Nach Rauswurf bei St. Pauli trainiert Cenk Şahin bei Erdogan-Klub Neu
Verwirrung um Chaos-Fahrt mit geklautem Laster: War es Terror oder nicht? Neu
Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 3.432 Anzeige
Die Katze ist aus dem Sack: Sie wird die neue Catwoman Neu
Hund rennt auf Autobahn und wird angefahren: Polizist reagiert heldenhaft! Neu
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.134 Anzeige
Klima-Paket der Regierung: Merkel verteidigt umstrittenes CO2-Vorhaben Neu
Hier leben besonders viele majestätische Seeadler Neu
Klare Kante: Bayerns Fußball-Verband geht gegen Salut-Jubel vor! Neu
Union Berlin: Ex-Bundesliga-Star wechselt in den Nachwuchs 390
Hitlergruß und rassistische Beleidigungen: Bulgarien gegen England mehrfach unterbrochen! 1.484
Motsi Mabuse zeigt Knack-Po und schüttelt den Frust weg 1.733
SEK-Einsatz in Nürnberg: Sohn geht auf Vater los und verbarrikadiert sich! 936
Kinder (8, 5) schleichen sich aus Haus und bauen Unfall mit Auto der Eltern 1.264
Bauer Jürgen schickt seine Traumfrau nach Hause, ausgerechnet wegen ihrer Haustiere 2.883
Wissenschaftler planen Expedition zu gefährlichen Kriegsresten in der Nordsee 152
Herzlos! Frau setzt Katze aus und hat abenteuerliche Ausrede parat 1.558
Michael Wendler postet Arsch von Laura, doch die bekommt aus ganz anderem Grund einen Shitstorm 6.463
Pädophiler will Mädchen (10) vergewaltigen, doch er unterschätzt sie 2.949
Bluttat in Karlsbad! Ein Mann kommt bei Messerstecherei ums Leben 3.957 Update
Drama! In "Nach der Hochzeit" kommt krasses Familiengeheimnis ans Licht! 1.105
Maria wurde vergewaltigt und ermordet: Ihre Stiftung soll anderen helfen 186
Till Lindemann macht Appetit auf "Blut": Hier könnt Ihr in den neuen Song reinhören 1.860
Ein Jahr nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Täter ist ein Pflegefall 537
Schock bei Konzert von Beatrice Egli: Sängerin spürte "Todesangst" 4.130
Neuer Preiskampf bei Kfz-Versicherungen: Darum lohnt sich ein Wechsel! 621
Frauen schreien vor Glück! Zalando führt Geschlechter-Quote ein 312
Gefährlicher West-Nil-Virus in Thüringen entdeckt 154
Horror-Crash auf Landstraße! Ein Mensch stirbt, mehrere Verletzte 490
Mann schlägt Mitbewohner mit Wasserkocher, der zückt dann sein Messer 349
Nach schwerer Verletzung: Eintracht-Keeper Kevin Trapp kämpft für seine Rückkehr 778
Entwarnung nach Bombendrohung im Kölner Rathaus 447 Update
Nach St. Pauli-Rauswurf legt Cenk Şahin auf Instagram nach 3.473
Pop-Star Tim Bendzko macht eiserne Liebeserklärung an Union Berlin 285
Attentat auf Außenminister: Mutmaßlicher Terrorist in Deutschland vor Gericht 1.167
Star-Koch Tim Raue ätzt über geliebte Currywurst: "Grenzt an Körperverletzung" 1.112
Mann ersticht 63-Jährigen auf Flucht und klaut sein Auto 2.715
Sexy Playmate Anastasiya verrät Katzen-Geheimnis 1.552
Darum ist "Love Island"-Julia so eine Drama-Queen 2.454
Nicht für steife Kundschaft! Nackte Models werben für Sarghersteller 1.975
Bares für Rares: Ein Stück Fußball-Geschichte kommt unter den Hammer 2.525
Vierfacher Mörder kommt mit Leiche zum Polizeirevier 2.601
Abschied vom Bargeld? Deutsche wollen nicht mit dem Handy bezahlen 1.554
Lebensgefährliche Verletzungen! Schwerer Motorrad-Unfall in Viernheim 306
"Ghost Recon Breakpoint" im Test: Nicht noch ein Loot-Shooter! 402
Polizist vergewaltigt Tochter (13) vom Arbeitskollegen 8.194
Bald obdachlos? Katie Price will England verlassen, doch vorher hat sie ein ganz anderes Problem 937
Kerlchen will Stoffspinne streicheln, doch was dann passiert, amüsiert Millionen 2.387
Influencerin scheffelt als sexy Oma ordentlich Kohle 3.002