Stell dir vor, Du gewinnst 4,3 Millionen Euro und die Lotterie will nicht zahlen

Ein Rubbellos brachte dem mann den Jackpot. Die Freude hielt aber nicht lang.
Ein Rubbellos brachte dem mann den Jackpot. Die Freude hielt aber nicht lang.  © 123RF

Long Beach - Der Hauptgewinn im Rubbellos - davon träumt jeder, der schon mal irgendwo sein Glück versucht hat. Ein Mann in Kalifornien gewann jetzt tatsächlich fünf Millionen Dollar (umgerechnet etwa 4,28 Mio. Euro). Doch die Lotteriestelle möchte nicht zahlen. Das berichtet jetzt "ABC"-News.

Angefangen hatte alles mit einem "kleinen" Gewinn. Denn Ward Thomas und sein 16-jähriger Sohn Benjamin gewannen zuvor schon einmal umgerechnet rund 283 Euro. Laut Anklage schickte Ward also seinen Sohn Benjamin in das Lotterie-Geschäft, damit dieser fünf neue Tickets kaufen sollte.

Für die neuen Rubbellose zahlte er rund 86 Euro, den Rest vom Gewinn nahm er mit nach Hause. Dort angekommen, ist Ward und seiner Familie dann die Kinnlade runtergeklappt. Denn eines der neuen Lose knackte den Jackpot: fünf Millionen Dollar!

Am nächsten Tag meldete er sich bei zentralen Lotteriestelle, um seinen Gewinn, für sich zu beanspruchen. Aber nur einige Wochen später dann der Schock: Die Lotteriezentrale verweigerte die Auszahlung des Millionenbetrages.

Grund: Das Ticket wurde ursprünglich von seinem 16-jährigen Sohn gekauft. Und der ist mit seinen jungen Jahren eigentlich noch gar nicht berechtigt, an Glücksspielen teilzunehmen.

Doch Ward Thomas versteht die Welt nicht mehr. Er behauptet, dass seinem Sohn zu keiner Zeit gesagt wurde, er dürfe nicht spielen, außerdem wurde Benjamin nicht nach einem erwachsenen Begleiter gefragt oder nach seinem Ausweis.

Ward Thomas verklagt nun die Lottozentrale und das Lotteriegeschäft. Es sei nicht sein Fehler, dass weder Hinweisschilder angebracht wurden noch, dass Benjamin nicht nach seinem Alter gefragt wurde.

Neben der Auszahlung des Jackpots will der (Un-)Glückspilz auch 43.000 Euro Schadensersatz geltend machen. Immerhin habe er durch den andauernden Prozess psychisch gelitten.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0