Loom lässt die Hüllen fallen und gibt Blick auf Fassade frei

Mittlerweile kann man an der Bahnhofstraße die Fassade des neuen Shopping-Centers Loom sehen.
Mittlerweile kann man an der Bahnhofstraße die Fassade des neuen Shopping-Centers Loom sehen.

Bielefeld - Es geht voran am Bielefelder Einkaufszentrum Loom. Nachdem die grüne Hülle des Gebäudekomplexes gefallen ist, können die Passanten inzwischen erahnen, wie das Shopping-Center zukünftig aussehen wird.

Mittlerweile steht der Rohbau und die Fassade ist fertig, während der Innenausbau in vollem Gange ist.

Schon 120 Millionen Euro hat der Investor ECE in das Einkaufszentrum gesteckt und die ersten Flächen der 110 Läden, die sich auf eine Fläche von 26.000 Quadratmetern erstrecken, an die Mieter übergeben.

Im Übrigen sind in dem Gebäude alle 21 Rolltreppen und sämtliche Aufzüge eingebaut. Auch seien schon alle Fliesen im Mallbereich verlegt.

Zudem sind die ersten Decken verschlossen worden, sodass manch ein Mieter mit dem Ausbau seines Geschäftes starten kann.

Loom-Manager Michael Latz erklärte gegenüber der Neuen Westfälischen, dass mittlerweile schon mehr als 90 Prozent der Flächen vermietet seien. Zu den Mietern hingegen verlor er kein einziges Wort.

Trotzdem sind schon einige Mieter bekannt. Neben dem Textildiscounter Primark (TAG24 berichtete), der Buchhandlung Thalia, den Food-Ketten Subway, Immergrün und Nordsee, ziehen auch lokale Geschäfte, wie die Fleischerei Damisch ins Loom ein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0