Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn 3.138
Lena Meyer-Landrut bekommt zuckersüße Liebeserklärung, aber von wem? Top
FC Bayern erteilt Pochettino Absage! Das sind die Gründe Top
Am Freitag bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 2.659 Anzeige
So war das Geheimkonzert von Robbie Williams in Hamburg Top
3.138

Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn

Trauer um Linkin-Park-Frontmann Chester Bennington auch nach einem Jahr riesig

Auch ein Jahr nach dem Selbstmord von Chester Bennington ist die Trauer um den Linkin-Park-Frontmann groß. Seine Band findet rührende Worte.

Los Angeles - Auf den Tag genau vor einem Jahr nahm sich Chester Bennington, Frontmann der Band Linkin Park, das Leben. In den sozialen Medien erinnern seine Bandkollegen mit emotionalen Worten an den 41-jährigen Ausnahmekünstler.

Mit seiner kraftvollen und zugleich zerbrechliche Stimme berührte Chester Bennington Millionen Fans. Mit nur 41 Jahren nahm er sich das Leben.
Mit seiner kraftvollen und zugleich zerbrechliche Stimme berührte Chester Bennington Millionen Fans. Mit nur 41 Jahren nahm er sich das Leben.

"An unseren Bruder", beginnen die fünf verbliebenen Mitglieder von Linkin Park ihren Facebook-Beitrag, den sie am ersten Todestag von Bennington veröffentlichten. "Es ist ein Jahr her, seit du gestorben bist - ein surrealer Kreislauf aus Trauer, Herzschmerz, Ablehnung und Anerkennung."

Trotz der Zeit, die vergangen ist, fühle es sich noch immer so an, "als wärst du noch ganz in der Nähe und würdest uns mit deinem Andenken und Licht umgeben", schreiben sie weiter. "Dein einzigartiger Geist hat unsere Herzen unauslöschlich geprägt - deine Witze, deine Freude und deine Zärtlichkeit."

"Wir sind auf ewig dankbar für die Liebe, das Leben und die kreative Leidenschaft, die du mit uns und der Welt geteilt hast. Wir vermissen dich mehr, als Worte ausdrücken können", beenden Mike Shinoda (41), Brad Delson (40), David Farrell (41), Joseph Hahn (41) und Rob Bourdon (39) ihren Post. Sie dürften vielen Fans aus dem Herzen sprechen.

Denn auch ein Jahr nach Benningtons Selbstmord ist die weltweite Anteilnahme noch immer ungebrochen. Rund um den Globus finden Gedenkveranstaltungen zu Ehren des Sängers statt, der mit seiner Musik ganze Generationen bis heute prägt.

Linkin Park beim Echo 2017, wenige Monate vor Benningtons Freitod. Gitarrist Brad Delson fehlt auf dem Bild.
Linkin Park beim Echo 2017, wenige Monate vor Benningtons Freitod. Gitarrist Brad Delson fehlt auf dem Bild.

In seinen Liedern besang der 41-Jährige oft seine inneren Dämonen. Er sprach offen über den Missbrauch, den er als Kind erfahren hatte, über anhaltende Drogenprobleme und Depressionen. Dennoch kam Benningtons Freitod für seine Familie wie auch Bandkollegen und Fans überraschend.

Für sie war er der liebende Familienvater, der charismatische Frontmann und oft auch der Spaßvogel vom Dienst. So teilte David Farrell anlässlich des Todestages ein Bild von Bennington, wie er in die Kamera grinst - gut gelaunt und gelöst, wie ihn viele kannten.

Dazu schrieb Farrell: "Im vergangenen Jahr ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht an dich gedacht habe. Ich vermisse dich und es tut immer noch weh, dich nicht hier zu haben." Noch immer könne er kaum in Worte fassen, "was du deiner Familie, deinen Freunden, deinen Fans... und mir bedeutest."

"Es gibt so viel, was ich fühle, was ich sagen könnte, und was ich sagen möchte, und was ich nicht sagen kann... aber eines weiß ich mit Sicherheit: Du wirst geliebt, und du wirst vermisst. Mach's gut, mein Freund", beschließt Farrell seinen Brief an den Linkin-Park-Frontmann.

Wie es mit der Band ohne Bennington weitergeht, ist auch ein Jahr nach dessen Tod unklar. Mike Shinoda, der in diesem Jahr ein Soloalbum veröffentlicht hat, auf dem er seine Trauer verarbeitete, sagte kürzlich: "Ich mache einen Schritt nach dem anderen und halte meine Gedanken für mehrere Möglichkeiten offen."

Zur Zeit konzentriere er sich auf seine eigene Show, aber es gebe viel Raum zum Wachsen und Weiterentwickeln. Künftige Auftritte mit Band sind demnach nicht ausgeschlossen, auch wenn sie für viele Fans ohne Bennington unvorstellbar bleiben.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über versuchte Suizide zu berichten. Da es sich aber um eine Person des öffentlichen Lebens handelt, deren Tod in den Medien thematisiert wird, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Fotos: Maciej Kulczynski/PAP/dpa, Britta Pedersen/dpa

Mit so einem Los könnt Ihr Millionen gewinnen 7.234 Anzeige
DFB-Pokal-Halbfinale an einem Wochenende: Das steckt dahinter Neu
FC Everton schmeißt Trainer Marco Silva raus Neu
Geniale Technik bis zu 42% günstiger! Diese Produkte gibt's bis Samstag in Hildesheim 4.784 Anzeige
Porno-Star klärt auf: Damit verdient sie noch viel mehr Geld! Neu
Er muss künftig Kassen-Bons immer ausdrucken: Tankstellen-Besitzer platzt der Kragen! 3.625
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.199 Anzeige
Muss 66-jährige Kirchensteuer zahlen, weil sie als Baby getauft wurde? 2.874
Farmer Gerald: "Ich bin erschüttert!! Mann kann es nicht glauben, dass dies unsere Realität ist" 4.637
Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 17.199 Anzeige
Pannenflughafen BER: Bund stoppt Regierungsterminal 1.053
Schottersteine und Graffiti: Angriff auf Polizeirevier 1.067
Drehstart für neuen Hamburger "Tatort": Informant auf Insel erschlagen 256
Mutter geht mit ihren Zwillingen schlafen, wenig später sind sie tot 13.726
Video-Überprüfung auf Anfrage: Kommt jetzt die "Trainer-Challenge" in die Bundesliga? 689
Frau bleicht Haare selbst: Jetzt drohen ihr Hauttransplantationen 1.835
Ergreifende Worte nach Unfall-Tod von Sohn Charly: Kaffee-Gräfin feiert erstes Weihnachten ohne ihren Sohn 3.142
Nach brutaler Attacke: Amateurkicker fliegt aus Fußball-Verband! 857
Nach Pannenserie geht "AidaMira" nur mit Handwerkern auf erste Kreuzfahrt 819
Bonnie Strange feiert wilde Party: "Auch Mütter dürfen betrunken sein" 1.054
Mädchen aus Deutschland stirbt in Hotelpool: Bauleiter wandert ins Gefängnis 3.021
Horror im Krankenhaus: Frau klaut Baby und verkauft es 2.683
Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt und beißt Mann Ohr ab! 1.102
Iris Klein trauert um ihren Hund Josy: "Komm' gut über die Regenbogen-Brücke" 546
Autobahn dicht, weil Elefanten spazieren gehen! 1.486
Frau wird nach Gruppenvergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet 6.317
"Video nicht verfügbar": YouTube geht gegen Bushido mit Sperren vor 1.098
Mann begeht fatalen Fehler: Jetzt fällt Weihnachten für ihn aus 687
Hund verbringt Nacht auf dem Polizeirevier, doch was hat er verbrochen? 1.610
Frecher Auto-Dieb (15) will Audi im Anzug verkaufen 1.463
Gute Zeiten bei Anne Menden: GZSZ-Emily zeigt ihren Freund 2.625
Tampons und Binden: Lidl senkt Preise ab heute! 1.458
Unzertrennlich: Dieser Hund hat einen süßen besten Freund 2.361
Bratwürste auf Weihnachtsmärkten: So billig sind sie im Einkauf! 4.513
Polizei stößt zufällig auf ganzes Waffen-Arsenal 3.442
Vorsicht vor dieser Facebook-Betrugsmasche! 961
Flüchtlinge von Schleusern in Sachsen einfach ausgesetzt 11.181
Daimler-Kündigung wegen Rassismus-Vorwurf: Rangeleien vor Gerichtsgebäude 2.827 Update
Kann nicht mehr geradeaus fahren: Polizei stoppt Porno-Fahrer 5.094
Frau kauft Geschenk für Baby-Party, dann muss die Polizei einschreiten 1.521
Bereut "Pizza-Boy" den "Doggy"-Dreh mit Katja Krasavice? 14.189
Instagram-Schönheit in "Schattenmoor" verschwunden: TV und Web suchen Ann-Sophie 1.250
Glyphosat: Bayer-Tochter Monsanto finanzierte deutsche Studien 71
Wie süß! Berliner Mini-Pandas feiern Nikolaus 651
Lukas Podolski vor Rückkehr zum 1. FC Köln? Effzeh-Fans träumen vom kölsche Jung 696
Hundeprofi Martin Rütter schockt mit Beichte: "Ich wäre fast gestorben" 1.205
Emma Stone hat sich verlobt, doch wer ist der Glückliche? 535
Bluttat in der City: Zwei Männer vor Nachtclub erschossen 3.496
Innenminister wollen gefährliche Straftäter nach Syrien abschieben 818