Frau filmt Fahrt durch die Flammen! Krasses Video aus der Feuer-Hölle in Kalifornien

Mailbu - Dieses Video macht die unheimliche Feuer-Hölle in Kalifornien erst so richtig deutlich. Eine Frau versuchte das Katastrophengebiet zu verlassen, filmt dabei vom Steuer. Die Aufnahmen sind heftig!

Eine Frau filmt aus dem Auto heraus die Fahrt durch die Feuerhölle.
Eine Frau filmt aus dem Auto heraus die Fahrt durch die Feuerhölle.  © Facebook Extreme weather Europe

Mutig fährt eine Frau in Kalifornien an den Großbränden vorbei. Sie will weg, in Sicherheit. Entsetzt über das Ausmaß filmt sie die Szenerie um sich herum. Überall Feuer. Es sieht schlimmer aus, als in einem Endzeitfilm.

Plötzlich erreicht die Frau einen Tunnel, es scheint, sie hätte es in Sicherheit geschafft, doch als sie auf das Tunnelende zurollt, wird das komplette Ausmaß der Feuerhölle ersichtlich.

Sie fährt nun durch die Flammen, Funkenflug. Heftiger Wind. "Ich fühlte den stärksten Wind, den ich jemals in meinem Leben fühlte. Das Feuer kam so schnell. Eine Minute war es ruhig und dann waren die Flammen plötzlich auf uns", sagt sie.

"Ich bin ungefähr zwei Minuten durch Flammen gefahren. Ich dachte, ich würde sterben. Ich bin jetzt im Tal, aber überall ist immer noch Rauch", fügte Hackett hinzu.

Nur noch Funken und dichter Nebel sind aus der Windschutzscheibe zu sehen.
Nur noch Funken und dichter Nebel sind aus der Windschutzscheibe zu sehen.  © Facebook Extreme weather Europe

Die Aufnahmen entstanden, als die Frau versuchte, das verheerende "Woolsey Fire" in Malibu zu verlassen. Am Freitag fuhr sie dazu die Kanan Road entlang.

Das Woolsey Fire ist eines von zwei bedrohlichen Großfeuern in Kalifornien. Es brennt auf einer riesigen Fläche in Los Angeles und Ventura County. Am 8. November entfachte das Feuer und zerstörte inzwischen mehr als 83.000 Hektar Land.

Das Horror-Video aus der Flammen-Hölle in Kalifornien:

Zahl der Toten steigt auf 50, viele noch vermisst

Suchen nach Opfern in der Asche.
Suchen nach Opfern in der Asche.  © DPA

Im US-Bundesstaat Kalifornien lassen immer mehr Menschen ihr Leben in der Feuer-Hölle. Die Zahl der Todesopfer ist auf 50 gestiegen. Während Einsatzkräfte weiter gegen die Flammen kämpfen, erschweren starke Winde die Arbeiten.

Allein im Ort Paradise seien sechs weitere Leichen gefunden worden, so Sheriff Kory Honea. Viele Menschen werden noch vermisst.

Die Gesamtzahl der Opfer durch die verheerenden Waldbrände übersteig alle bisherigen Brandkatastrophen in Kalifornien.

Viele Stars betroffen

Das abgebrannte Haus von Thomas Gottschalk mit den Resten der historischen Mühle auf seinem Anwesen.
Das abgebrannte Haus von Thomas Gottschalk mit den Resten der historischen Mühle auf seinem Anwesen.  © DPA

Auch die Anwesen mehrerer Stars in der wohlhabenden Gegend um Malibu brannten ab. Zum Beispiel die Häuser von Thomas Gottschalk, Popstar Miley Cyrus und Schauspieler Gerard Butler. Der US-Rapper Kanye West und seine Frau Kim Kardashian hatten Medienberichten zufolge ihr Anwesen in Hidden Hills mit privaten Feuerwehrleuten vor dem "Woolsey"-Feuer schützen können.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0