Er sagt alle Pressetermine ab: Müssen wir uns um Johnny Depp sorgen?

Los Angeles - Die Negativschlagzeilen über Johnny Depp reißen einfach nicht ab. Nach den Gerüchten um seinen Gesundheitszustand hat er nun alle Pressetermine abgesagt. Was ist los mit dem Hollywood-Star?

Seit der Trennung von Amber Heard und dem anschließenden Rosenkrieg hat Johnny Depp deutlich abgebaut.
Seit der Trennung von Amber Heard und dem anschließenden Rosenkrieg hat Johnny Depp deutlich abgebaut.  © Yui Mok/PA Wire/dpa

Noch immer ist unklar, wie gut oder schlecht es dem 55-Jährigen wirklich geht. Erst tauchten Magerbilder auf, die Fans in große Sorge versetzten. Dann schlug seine Tochter Lily-Rose (19) Alarm und soll ihren Vater aufgefordert haben, endlich einen Entzug zu machen (TAG24 berichtete).

Angesprochen auf die Gerüchte und seine Gesundheit macht Depp jedoch dicht - und sagte jetzt alle anstehenden Pressetermine ab, wie der britische "Mirror" berichtet. Es wird spekuliert, dass die Frage eines deutschen Journalisten nach den jüngsten Magerbildern den Ausschlag dafür gegeben haben könnte.

Offenbar war der 55-Jährige davon so genervt, dass er nun gar nicht mehr mit der Presse sprechen will. Ob er sich damit einen Gefallen tut? Schließlich kochen jetzt die Gerüchte umso mehr hoch.

Immer wieder ist von Alkohol- und Drogenproblemen die Rede. Auch über Ausraster am Filmset wird gemunkelt. Sein Umfeld pocht hingegen darauf, dass der Tourstress mit seiner Band "Hollywood Vampires" schuld an Depps hagerem Aussehen sei (TAG24 berichtete).

Hinzu kommt, dass der Schauspieler aktuell für fünf Filmprojekte tätig sein soll. Dass das an die körperliche Substanz geht, ist kein Wunder. Allerdings könnte er darüber auch einfach offen reden - seinen Fans zuliebe.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0