Busen-Alarm! Wer hat sich denn hier so eingeschnürt?

Los Angeles - Dass Kim Kardashians Gaderobe nicht immer ganz jugendfrei ist, dürfte bekannt sein. Dennoch schockte die 38-Jährige jüngst einmal mehr mit ihrer freizügigen Kleiderwahl.

Kim Kardashian lässt mal wieder tief blicken.
Kim Kardashian lässt mal wieder tief blicken.  © Screenshot Instagram/Kim Kardashian

Bei der Verleihung der 5. Hollywood Beauty Awards am Sonntag in Los Angeles lief der Instagram-Star in einem schwarzen Abendkleid auf, das ihr Dekolleté nur ziemlich dürftig verhüllte.

Einzig ein paar Stoffstreifen hielten Kardashians Brüste im Zaum, was bei ihrem prallen Vorbau nicht gerade die leichteste Übung ist. Zuweilen wirkte das Outfit so, als würde es unter der Schwerkraft kapitulieren. Da fiel der Mega-Beinschlitz schon fast gar nicht mehr auf.

Bei dem Cut-out-Kleid handelte es sich laut US-Medien um ein Vintage-Stück von Designer Thierry Mugler aus dem Jahr 1998. In einer Instagram-Story präsentierte sich Kardashian stolz und schwärmte: "Das wollte ich so lange schon anziehen."

Dass bei dem gewagten Outfit nichts verrutschte, grenzte an ein Wunder. Aber die 38-Jährige ist ja dafür bekannt, mit reichlich Klebeband für genügend Halt zu sorgen. 2016 enthüllte sie ihren Busen-Trick schließlich auf Instagram.

Wo in diesem Fall allerdings das Klebeband gewesen sein soll, bleibt ein Rätsel. Vielleicht war auch die feste Schnürung das Geheimnis. Denn in gewissen Posen wirkte Kardashians Busen doch arg gequetscht.

Ehemann Kanye West (41) fehlte übrigens bei ihrem freizügigen Red-Carpet-Auftritt. Ob es am Outfit lag? Das soll Kim zumindest mit von Kanye designten High Heels garniert haben.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0