Lukas Podolski verliert Duell mit Ibrahimovic deutlich

Los Angeles – Zum Abschluss der Saisonvorbereitung mit Vissel Kobe in Kalifornien gab es für Lukas Podolski (33) eine klare Niederlage. Sein Team unterlag dem Lokalmatadoren LA Galaxy mit 1:4.

Lukas Podolski (33) präsentierte sich während des Trainingslagers seines Vereins in Kalifornien stets in guter Laune.
Lukas Podolski (33) präsentierte sich während des Trainingslagers seines Vereins in Kalifornien stets in guter Laune.  © DPA

Seit dem 25. Januar bereitet sich der japanische Erstligist Vissel Kobe bei angenehmen Temperaturen in Kalifornien auf die neue Saison vor. Mit dabei natürlich die drei Weltmeister Lukas Podolski (33), Andres Iniesta (34) und David Villa (37).

Am Dienstag trafen die drei Superstars auf einen wahren Giganten der Fußballwelt. In einem Testspiel spielten sie gegen keinen Geringeren als Zlatan Ibrahimovic (37), der seine Tore seit einem knappen Jahr für LA Galaxy schießt.

Leider gab es bei dem Duell keinen Weltmeister-Bonus. Kobe unterlag mit 1:4. Bereits nach 30 Minuten lag Los Angeles mit 3:0 in Führung.

Während Ibrahimovic kein Tor gelang, verschoss Iniesta einen Elfmeter. Nach 120 Minuten verlor Vissel Kobe damit auch das zweite Duell gegen einen Club aus Los Angeles nach dem 1:4 gegen LA FC am 31. Januar.

Für Podolski hat sich der Trip dennoch gelohnt. Insbesondere für die japanischen Spieler sei das Trainingslager in den USA eine wichtige Erfahrung gewesen. Dadurch könne man als Team zusammen wachsen und besser werden, wird Podolski auf der Homepage des Vereins zitiert.

Vissel Kobe kehrt nach Japan zurück

Während des zweiwöchigen Trainingslagers hatte Lukas Podolski viele Eindrücke über seine Social Media Kanäle geteilt, beispielsweise das herzliche Wiedersehen mit seinem früheren Trainer Jürgen Klinsmann (54).

Vissel Kobe fliegt an diesem Mittwoch zurück in die Heimat und startet am 22. Februar mit einem Spiel gegen Cerezo Osaka in die neue Saison. Der Vertrag von Lukas Podolski endet zum Saisonende im Dezember 2019. Die Zukunft des Kölners ist noch offen.

Titelfoto: Twitter/Lukas Podolski

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0