Sorge um Serien-Star aus "Friends": Er musste notoperiert werden

Hollywood - Seine Rolle als Chandler Bing in der Erfolgsserie "Friends" machte Matthew Perry weltberühmt. Nun versetzt der Schauspieler seine Fans mit dramatischen Neuigkeiten in Sorge.

Von 1994 bis 2004 spielte Matthew Perry an der Seite von Jennifer Aniston in der Serie "Friends".
Von 1994 bis 2004 spielte Matthew Perry an der Seite von Jennifer Aniston in der Serie "Friends".  © Emilio Flores/dpa

Wie ein Sprecher des 48-Jährigen gegenüber dem "People"-Magazin bestätigte, musste sich Perry in dieser Woche in Los Angeles einer Not-OP unterziehen. Grund sei eine Margen-Darm-Perforation gewesen.

Dabei bildet sich ein Loch im Magen, Dick- oder Dünndarm. Dies kann die Folge verschiedener Krankheiten wie etwa einer Blinddarmentzündung sein. Was bei Perry dazu führte, ist nicht bekannt.

In der Vergangenheit hatte der ehemalige "Friends"-Star jedoch immer wieder offen über seine gesundheitlichen Probleme gesprochen, hatte mit Drogen und Alkohol zu kämpfen und gab zu, süchtig nach Schmerzmitteln gewesen zu sein.

Womöglich ist seine jetzige Erkrankung eine Spätfolge dieser Probleme. Laut seinem Sprecher befindet er sich auf dem Weg der Besserung: "Er ist dankbar für die Sorge und bittet um weitere Privatsphäre, während er heilt." Doch wie es ihm wirklich geht, bleibt im Unklaren.

Wie dramatisch es um ihn stand, will das Klatschportal "RadarOnline" wissen. Es berichtet, dass bei dem Schauspieler ein Luftröhrenschnitt vorgenommen werden musste und er eine Zeit lang auf der Intensivstation um sein Leben kämpfte.

"Er war in einem wirklich schlechten Zustand und zeigt gerade erst Zeichen der Besserung. Aber gut geht es ihm noch immer nicht", wird ein Insider zitiert. Fans weltweit hoffen, dass sich der 48-Jährige bald erholt.