Entlobung bei Paris Hilton: Ihr Ex will den Ring zurück, doch es gibt einen Haken

Los Angeles - Erst Anfang des Jahres hatten sie sich im Ski-Urlaub ganz romantisch verlobt. Nun ist alles aus zwischen Paris Hilton (37) und ihrem Schauspieler-Freund Chris Zylka (33). Und nicht nur das!

Verlobung geplatzt: Paris Hilton und Chris Zylka sind kein Paar mehr.
Verlobung geplatzt: Paris Hilton und Chris Zylka sind kein Paar mehr.  © Danny Moloshok/Invision/AP/dpa

Nach der Trennung sollen sich die beiden um den zwei Millionen Dollar teuren Verlobungsring streiten! Mit dem 20-Karat-Klunker hatte Zylka einst erfolgreich um die Hand des It-Girls angehalten. Jetzt wolle er ihn zurückhaben, wie das US-Portal "Page Six" berichtet.

Zu Beginn der Woche hatte Hilton selbst die Gerüchte über Beziehungsprobleme mit ihrem Verlobten befeuert. Auf Instagram zitierte sie dazu die Schauspielerin Marilyn Monroe.

"Ich glaube daran, dass alles aus einem Grund heraus passiert. Menschen verändern sich, so dass man lernen kann loszulassen", schrieb sie und postete ein Foto von sich selbst im Monroe-Look. Das längere Zitat endet mit den vielsagenden Worten: "Und manchmal fallen gute Dinge auseinander, damit bessere Dinge zusammenfallen können."

Mehrere US-Medien berichteten daraufhin übereinstimmend, Hilton habe sich von ihrem Verlobten getrennt. Nun will Zylka aber offenbar noch etwas für sich rausholen und beansprucht den Ring für sich - und das, obwohl er ihn noch nicht einmal selbst bezahlt haben soll!

Laut "Page Six" war der Klunker das Geschenk eines befreundeten Juweliers von Hilton. "Der Ring gehört ihr", weiß ein Insider. Zylka selbst hätte sich das zwei Millionen Dollar teure Stück demnach kaum leisten können.

Will Chris Zylka jetzt etwa Geld herausschlagen?

So romantisch war der Antrag, doch jetzt gibt's angeblich Streit um den Ring.
So romantisch war der Antrag, doch jetzt gibt's angeblich Streit um den Ring.  © Screenshot Instagram/parishilton

Denn während Hiltons Vermögen auf etwa 300 Millionen Dollar geschätzt wird, soll Zylka in seiner Laufbahn als Model und Schauspieler gerade einmal vier Millionen Dollar verdient haben. Unwahrscheinlich, dass er die Hälfte davon für einen Ring ausgegeben hat.

Als kurz nach der Verlobung Zweifel daran aufgekommen waren, erklärte ein Sprecher, dass Zylka sich auch als Künstler engagiere und seine Werke "sehr wertvoll und lukrativ geworden" seien. "Er hat sehr anspruchsvolle Kunden aus der ganzen Welt, die seine Arbeit schätzen."

Dennoch führten er und Hilton offensichtlich keine Beziehung auf Augenhöhe, wie auch die aktuelle Ring-Posse zeigt. Schon in der Beziehung soll es deshalb Ungereimtheiten gegeben haben. "Sie war schon eine Weile nicht glücklich", verrät ein Insider.

Die Trennung deutete sich an: "Sie hat immer für alles bezahlt. Die meisten ihrer Freunde dachten, sie würde irgendwann erkennen, dass sie zu gut für ihn war. Sie kamen aus zwei verschiedenen Welten."

Der Streit um den Verlobungsring würde das nur bestätigen. Doch über einen Sprecher wehrte sich Zylka gegen die Vorwürfe. Der sagte, dass die "Info über den Ring falsch ist" und "Chris sein eigenes Geld hat".

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0