Tragischer Zufall? Neues Linkin-Park-Video erscheint am Tag seines Todes

Chester Bennington († 41) im Video "Talking To Myself", das am Tag seines Todes auf YouTube von Linkin Park veröffentlicht wurde.
Chester Bennington († 41) im Video "Talking To Myself", das am Tag seines Todes auf YouTube von Linkin Park veröffentlicht wurde.

Los Angeles - Es war der Schock am Donnerstagabend: Chester Bennington, hat sich mit nur 41 Jahren umgebracht (TAG24 berichtete). Es erscheint extrem makaber, ist aber wohl nur ein tragischer Zufall: Praktisch zeitgleich erschien am selben Tag das neue Linkin Park-Video auf YouTube.

Und das sind die Hintergründe: Das Video mit dem Titel "Talking to Myself" wurde aufgrund der aktuellen Marketing-Aktivitäten rund um das neue Album "One More Light" von Linkin Park veröffentlicht, berichtet unter anderem der "Rolling Stone".

Das Musikvideo zeigt natürlich auch den Lead-Sänger Chester Bennington in einer Montage von Konzert-Aufnahmen. In dem Clip, der bereits 8,7 Millionen Mal angeklickt wurde (Stand Freitag, 16 Uhr), singt der verstorbene Sänger ausgerechnet ein Lied über Ausweglosigkeit.

Dass das Video eventuell absichtlich zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht wurde, ist wohl auszuschließen. So berechnend und pietätlos sind mit Sicherheit nicht mal die härtesten Marketing-Experten.

Hier spielte der tragische Zufall mit großer Wahrscheinlichkeit eine entscheidende Rolle.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0