Traumatischer Raubüberfall: Jetzt sucht "Aktenzeichen XY" nach den Tätern!

Freiburg - Zwei Unbekannte haben in Lottstetten (Baden-Württemberg) eine Spielothek überfallen, jetzt kommt der Fall ins Fernsehen.

Nach der Tat hatten deutsche und schweizer Behörden nach den Tätern gefahndet. (Symbolbild)
Nach der Tat hatten deutsche und schweizer Behörden nach den Tätern gefahndet. (Symbolbild)  © DPA

Die Tat geschah laut Polizei bereit sam 22. November 2017: Damals hatten zwei bewaffnete Unbekannte einen Angestellten überwältigt, die Tageseinnahmen erbeutet.

Der Mann konnte sich selbst befreien und den Alarm auslösen. Bis heute leidet er unter den Folgen der Tat, ist nach wie vor nicht arbeitsfähig. Die Täter sind trotz grenzübergreifender Fahndung von deutschen und Schweizer Behörden nach wie vor flüchtig.

Am kommenden Mittwoch, 24. Oktober, ist der Raubüberfall Thema bei der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY - ungelöst" (20.15 Uhr). Die Polizei erhofft sich dadurch neue Erkenntnisse, ein Hinweistelefon wird geschaltet.

Die Täter wurden folgendermaßen beschrieben:

  • Täter 1 war etwa 1,80 Meter groß und kräftig, trug einen dunklen Overall, sprach deutsch ohne Akzent
  • Täter 2 soll größer und noch kräftiger gewesen sein, hatte eine dunkle Jacke an, hinten mit der Aufschrift "Racer".

Über ihre Fluchtrichtung und auch ihr Fluchtmittel lagen damals keine Erkenntnisse vor.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0