Pitbull fällt über kleinen Jungen (†3) her und lässt nicht von ihm ab, selbst als der bereits tot war

Louisville (Kentucky) - Schreckliches Ende für ein Kleinkind (†3) aus Kentucky: In der Stadt Louisville wurde der Junge am Donnerstag von einem Pitbull brutal attackiert und getötet, berichtet das "Courier Journal".

Der Pitbull tötete den kleinen Jungen (†3) (Symbolbild).
Der Pitbull tötete den kleinen Jungen (†3) (Symbolbild).  © 123RF

Am Mittag rückte die Polizei in der "Grand Avenue" an, nachdem sie gerufen wurde, weil der Pitbull das Kind angeblich noch immer in seinem Maul gehabt haben soll - vermutlich, als es bereits nicht mehr lebte.

Lamont Washington, ein Polizeisprecher der "Metro Police", sagte, die Beamten hätten noch versucht das Kleinkind vor der Ankunft des Rettungswagens zu reanimieren. Doch der Dreijährige, dessen Identität nicht veröffentlicht wurde, starb im "Norton" Kinderkrankenhaus.

Teeya Barnes, Sprecherin des zuständigen Tierheims, sagte, dass der Hund für 10 Tage unter Quarantäne gestellt werde. Sie gab jedoch zu verstehen, dass ihr zahlreiche weitere Informationen noch fehlen würden.

Jetzt muss ermittelt werden, wie genau es zu der tödlichen Attacke kam.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0