"Love Island"-Bunny hatte noch nie einen Freund und wurde schon oft geghostet

London - Ab Montag dürfen sich die britischen Zuschauer von Love Island freuen. Amy Hart bereichert das "Love Island"-Leben, zieht in die Villa der TV-Show ein. Die Blondine spricht über ein pikantes Sex-Erlebnis und ihre bisherigen Erlebnisse mit Männern.

Amy Hart (21) hat den eigenen Job für ein Reality-Format aufgegeben.
Amy Hart (21) hat den eigenen Job für ein Reality-Format aufgegeben.  © Instagram Screenshot Amyhartxo

"Ich hatte Sex am Stand in Jamaika - Crew Leben. Es war jemand anderes aus der Crew", plauderte die junge Dame gegenüber Mirror freizügig über ihr Berufsleben als Stewardess.

Durch ihren Job konnte Amy Hart die letzten Monate auf populären Urlaubsparadiesen wie Kapstadt, Barbados oder den Malediven verbringen.

Dennoch hat die Britin ihren Job für "Love Island" gekündigt, sich zuvor immerhin noch emotional von den Crew-Mitgliedern verabschiedet.

Apropos Verabschieden: Dieses Gefühl kennt die 21-Jährige ganz gut, wenn es um Männer geht. Sie hatte noch nie einen richtigen Freund. In den meisten Fällen haben die Herren der Schöpfung einige Wochen nach dem Kennenlernen nämlich das Weite gesucht.

"Ich werde sehr oft geghostet", stellt die junge Frau traurig fest und begründet dies auch gleich. Ich bin zu viel für einige Leute und nicht genug für andere".

Dennoch will Amy Hart, die sich ihre Brüste in jungen Jahren hat vergrößern lassen, die Liebes-Flinte nicht vorzeitig ins Korn werfen.

"Ich muss jemanden finden, der mich für mich liebt. Ich muss viel Liebe geben", hofft die 21-Jährige zukünftig auf Glück in puncto Partnerschaft und bekommt dafür bei "Love Island" vor den Augen der Fernsehzuschauer ja auch die passende Gelegenheit serviert.

Als Stewardess war Amy Hart in vielen Urlaubsparadiesen der Welt unterwegs

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0