Im Kreuzverhör: Diese vier jungen Leute fragen gerade Angela Merkel aus

Top

Tödliches Drama auf den Gleisen: Bahnmitarbeiter von Güterzug überrollt

Top

Krass! Von der Leyen will Millionen in Bundeswehrstandort pumpen

Neu

Schock! Mutter überfährt eigenes Kind

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

42.336
Anzeige
1.502

Loveparade: Fünf Jahre danach immer noch kein Strafprozess

Duisburg - Auch fünf Jahre nach den schrecklichen Ereignissen der damaligen Loveparade ist die Erinnerung an die Folgen der Massenpanik unegtrübt. Wir schauen noch einmal zurück und fragen: Wie ist der aktuelle Stand der politischen und juristischen Aufarbeitung?
Über eine schmale Treppe am Ausgang des Tunnels versuchten sich Menschen in Sicherheit zu bringen.
Über eine schmale Treppe am Ausgang des Tunnels versuchten sich Menschen in Sicherheit zu bringen.

Duisburg - Auch fünf Jahre nach den schrecklichen Ereignissen der Loveparade am 24. Juli 2010 ist die Erinnerung an die Folgen der Massenpanik ungetrübt. MOPO24 schaut noch einmal auf die Tragödie zurück und blickt auf die diesjährige Gedenkveranstaltung.

Es begann irgendwann kurz nach 16 Uhr an jenem Samstag, den 24. Juli 2010. Seit Stunden strömen tausende von Menschen durch einen schmalen Tunnel in Richtung des Festivalgeländes der Loveparade. Auf den alten Güterbahnhof gelangt man an diesem Tag nur durch diesen Tunnel.

Doch plötzlich kommt Panik auf. Die drückende Enge des Tunnels, die unglaubliche Masse an Menschen. Einigen Besuchern wird das zu viel. Was in den folgenden Minuten abläuft, bleibt Überlebenden und Angehörigen wohl ihr Leben lang in Erinnerung:

Infolge der Panik werden letztendlich 21 Personen ihr Leben verlieren, mehr als 500 Menschen werden verletzt.

Rainer Schaller, Geschäftsführer der Lopavent GmbH, muss sich in einer Pressekonferenz viele kritische Fragen gefallen lassen.
Rainer Schaller, Geschäftsführer der Lopavent GmbH, muss sich in einer Pressekonferenz viele kritische Fragen gefallen lassen.

Steffen R. (26) aus Gießen ist mittendrin, als die Enge und Panik plötzlich um sich schlägt. "Das ging so schnell. Ich wollte gerade vom Gelände weg und auf einmal kam ich nicht mehr raus. Es war die Hölle", berichtet er.

Unweit von ihm verstirbt eine Frau in dem erdrückenden Gedränge. Er selbst kann sich in Sicherheit bringen.

Über die zu trauriger Berühmtheit gelangte Treppe - ein Unbekannter reicht ihm die Hand und zieht ihn aus der Menge.

Mit einer neuen Gedenkplatte am Unfallort und der "Nacht der 1000 Lichter" wird der traurige, fünfjährige Jahrestag des Unfalls am Donnerstag gedacht.

Gegen 20:30 Uhr treffen sich Hinterbliebene, Überlebende und Trauernde, um wie die Jahre zuvor den Opfern mit einem Lichtermeer zu gedenken.

Seit dem Unglück kommen immer wieder Trauernde an die Unfallstelle, um den Verstorbenen zu gedenken.
Seit dem Unglück kommen immer wieder Trauernde an die Unfallstelle, um den Verstorbenen zu gedenken.

Initiator Jörn Teich, der Vorsitzende der "Betroffenen Initiative LoPa 2010 e.V." erklärt: "Es soll ein stiller Abend werden, jedoch mit vielen Gelegenheiten für Gespräche."

Die neue Gedenktafel soll über den Jahrestag hinaus an die 21 Menschen erinnern, die so qualvoll ihr Leben verloren. Darauf zu lesen: "Liebe hört niemals auf." - in allen sieben Muttersprachen der Opfer.

Zusätzlich ließ der Duisburger Künstler Rüdiger R. Lorenz Eichholtz 21 ausgestanzte Flächen frei. Hier sollen, nach einer Idee von Angehörigen selbst, kleine Tafeln eingearbeitet werden. Diese können von den Hinterbliebenen eigenständig gestaltet werden.

Am Unglückstag selbst, sprich am Freitag, wird es dann eine offizielle Gedenkveranstaltung der Stadt geben. Die Künstlerin Mila Langbehn wird ein Blumenmandala legen; für Musik wird das Junge Ensemble Ruhr und die Gruppe Trionova sorgen.

Die juristischen Konsequenzen

Der damalige OB Adolf Sauerland (CDU) musste als Konsequenz sein Amt niederlegen. Er hatte die Veranstaltung genehmigt.
Der damalige OB Adolf Sauerland (CDU) musste als Konsequenz sein Amt niederlegen. Er hatte die Veranstaltung genehmigt.

Viele Fragen sind fünf Jahre nach dem Unglück noch immer unbeantwortet. Vor mehr als einem Jahr, im Februar 2014, kam es zu einer Anklage von zehn Mitarbeitern der Stadt und des Veranstalters Lopavent GmbH.

Doch ob die Angeklagten jemals vor Gericht erscheinen müssen, ist noch immer unsicher.

Die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft beruht in großen Teilen auf ein Gutachten von Keith Still, Experte für Bewegung von Menschenmassen. Erst vor einigen Monaten hatte er durch ein neues Gutachten seine Annahme bestätgit, dass das von der Stadt genehmigte Veranstaltungskonzept "grundlegende Fehler" beinhaltete.

Der damalige Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) musste im Februar 2012 sein Amt niederlegen.

Loveparade-Gründer Dr. Motte kritisiert die bisherige Aufklärung, sie dauere ihm zu lang.
Loveparade-Gründer Dr. Motte kritisiert die bisherige Aufklärung, sie dauere ihm zu lang.

Die Bürgerinitiative "Neuanfang für Duisburg" hatte ein Bürgerbegehren initiiert, mit dem der Ex-OB aus seinem Amt gewählt wurde.

Der Vater der Loveparade, Dr. Motte (55) kritisiert die Verschleppung der Aufklärung deutlich. "Ich finde es traurig, wie man da mit den Betroffenen umgeht und versucht, seine Haut zu retten."

Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur erklärte er dieses Vorgehen zur zweiten Katastrophe nach der eigentlichen Katastrophe.

"Das ist beschämend", urteilt der DJ, der sowohl am Donnerstag als auch am Freitag an Gedenkveranstaltungen in Duisburg teilnehmen wird.

"Zug der Liebe" will keine Loveparade sein

Martin Hüttmann (li.) und Jens Schwan organisieren den "Zug der Liebe".
Martin Hüttmann (li.) und Jens Schwan organisieren den "Zug der Liebe".

Berlin - Fast auf den Tag genau fünf Jahre nach dem Unglück startet in Berlin eine Technoparade. Doch der "Zug der Liebe" will nicht zur Ersatz-Loveparade werden.

Für Außenstehende sieht das Konzept gleich aus: Ein Demozug mit Wagen, von denen laute Technomusik dröhnt. Darauf, davor, daneben: feiernde Menschen.

Wenn am 25. Juli die Technoparade durch Berlins Straßen zieht, wird es den ein oder anderen an die Anfänge der Loveparade erinnern. Damals als es noch keine Massenveranstaltung war mit Millionen von Partyjüngern.

Doch als Nachfolger der Loveparade sehen sich die Macher nicht. "Wir wollen das nicht sein, und wir sind das auch nicht." stellt Organisator Jens Schwan (43) klar. Es ginge um Politik. "Die Musik ist einfach dafür da, dass mehr Leute kommen."

Mehr Mitgefühl, mehr Nächstenliebe und soziales Engagement - das sind die auf der Veranstaltungsseite ausgesprochenen Ziele.

Auf der Karte sieht man den Ort des Geschehens am 24. Juli 2010.
Auf der Karte sieht man den Ort des Geschehens am 24. Juli 2010.
Bereits ein Blick von oben lässt erkennen, wie eng es vor dem Tunnel wurde.
Bereits ein Blick von oben lässt erkennen, wie eng es vor dem Tunnel wurde.
21 Tote und mehr als 500 Verletzte waren nach der Veranstaltung zu betrauern.
21 Tote und mehr als 500 Verletzte waren nach der Veranstaltung zu betrauern.
Die neue Gedenktafel mit der Inschrift "Liebe hört niemals auf" in sieben verschiedenen Sprachen.
Die neue Gedenktafel mit der Inschrift "Liebe hört niemals auf" in sieben verschiedenen Sprachen.
In ihrer Verzweiflung kippten die Besucher einen Zaun um und versuchten zu entkommen.
In ihrer Verzweiflung kippten die Besucher einen Zaun um und versuchten zu entkommen.

Fotos: dpa/Achim Scheidemann, dpa/Daniel Naupold, dpa/Erik Wiffers, dpa/Martin Gerten, dpa/Fredrik von Erichsen, imago/stock[&]people, dpa/Federico Gambarini

Mann stirbt! Tragischer Arbeitsunfall im Erzgebirge

Neu

Sex mit Schüler! Lehrerin soll eine Million Dollar Schmerzensgeld zahlen

Neu

Unfassbar! Delfin-Baby wird von Touris fotografiert, jetzt ist es tot

Neu

Witwe findet nach 13 Jahren ihren verlorenen Verlobungsring wieder

Neu

Sex-Trends: So absurd geht es jetzt in den Betten zu

Neu

Krebs-Schock! Sarah Knappik enthüllt trauriges Geheimnis

Neu

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.267
Anzeige

Genick- und Schädelbruch! Mutter und drei Kinder von herabstürzendem Ast begraben

Neu

Tödlicher Crash! Notarztwagen schleudert Pkw in Fußgängerin

Neu

Berufliche Lücke: Diese Gründe lassen Arbeitgeber nicht durchgehen

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

45.977
Anzeige

Wie jetzt, steigt die SPD ins Fluggeschäft ein?

Neu

Heftiger Frontalcrash! Drei Menschen schwer verletzt

Neu

Auf diesem AfD-Plakat verwirrt ein Detail die Wähler

Neu

Transporter fackelt komplett ab! Vollsperrung auf A4

236

Fußball-Fans können Spiele jetzt auch bei Amazon schauen

1.196

Transfer-Hammer am Main? Kevin-Prince Boateng vor Wechsel zur Eintracht

1.013

Razzia im Jugend-Knast: Polizei stellt Drogen und Waffen sicher

1.172

Bei Säure-Unglück auf Autobahn: Feuerwehrleute bei Arbeit verletzt

1.130

Klimawandel! Das passiert mit der Zugspitze

1.180

Absoluter Gruselfund! Zoll entdeckt 20 verweste Köpfe in Paket

7.943

Bei Streit um Frau! Mann verliert Zeigefinger

1.186

Furchtbarer Fund! Auto mit Frauenleiche in Teich entdeckt

9.029

Neue Studie: So solltet Ihr Euch in der Eisdiele verhalten...

1.404

Vater stellt sich seiner Höhenangst und wird im Netz gefeiert

1.109

PKW-Brand außer Kontrolle: Feuer greift auf Autos und Haus über

1.856

Sekundenschlaf: Lkw-Fahrer kracht in Autobahn-Baustelle

1.524

Betrunkener bringt seine Kinder in Lebensgefahr und Mutter schaut zu

1.454

Senat gibt OK: Hunderte Neonazi wollen in Berlin marschieren

2.174

Nach Brandanschlag auf Asylheim: Polizei schnappt Tatverdächtigen

1.508

Heimat-Liebe bringt Zigarettenfabrik an ihr Limit

1.698

Fußgänger findet Frauenkopf in Kanal! Nun werden Taucher ausgesandt

2.254

Lady-Di-Verschwörung! Fahrer von mysteriösem Auto gefunden

12.636

Diese Band hat ihren Schlagzeuger im Supermarkt vergessen

1.014

Keine Kollektivstrafen mehr: Knickt DFB vor Ultras ein?

2.980

Harte Typen retten Eule das Leben und sie reagiert sooo cool

2.580

Schock bei Katja Krasavice: Instagram sperrt ihren Account!

4.228
Update

"Fette" Fitnesstrainerin reagiert perfekt auf Hasskommentar

3.333

Verkehrs-Chaos?! Wichtige ICE-Linie am Flughafen fällt aus

116

Schock! Frau findet Beine in einem Mülleimer

4.048
Update

500 Euro für zehn Quadratmeter. Löst diese Idee die Wohnungsnot?

1.832

Nach Hertha-Krawallen: de Maizière fordert harte Strafen

404

Unfassbar! Beleidigter Bürgermeister schmeißt Kinder aus der Kita

4.829

Schreckliches Unglück beim Spaziergang: Frau von Güterzug erfasst

1.881

Hohe Haftstrafe, weil er zwei unschuldige Menschen tötete

748

Fünf Monate nach Geburt: Isabell Horn schon wieder mit Traumbody

3.154

Ryanair stinksauer über Air-Berlin-Insolvenz

1.488

Ku-Klux-Klan bedankt sich bei Donald Trump

1.909

Dieses Foto beweist, dass ihr Freund wirklich alles für sie tut

3.116

Eltern wollen auf Kreta Kinder vorm Ertrinken retten und sterben selbst

6.836

Mann will nach London zu schwangerer Frau, doch landet in Las Vegas

2.373

Warnung ignoriert! ZDF verschleudert Gebühren bei Dreh-Abbruch

5.236

Teenager wächst Brust, weil er zu viel Fast Food isst

2.969

Land unter! Dieser Ort steht fast komplett unter Wasser

6.844