Toter nach Horror-Crash: Peugeot von Baumstamm aufgeschlitzt, Fahrer rausgeschleudert Top Gerade erst verurteilt: Hier feiert Kinderschänder Andy K. auf einem Festival Top Hier werden gerade Traum-Jobs vergeben 44.787 Anzeige Beliebte Ostsee-Regionen in Gefahr! Pipeline-Vorfall führt zur Invasion der Schmierfett-Klumpen Top Hier gibt's sechs Tipps für einen erfolgreichen Fliesenkauf! 3.978 Anzeige
1.516

Loveparade: Fünf Jahre danach immer noch kein Strafprozess

Duisburg - Auch fünf Jahre nach den schrecklichen Ereignissen der damaligen Loveparade ist die Erinnerung an die Folgen der Massenpanik unegtrübt. Wir schauen noch einmal zurück und fragen: Wie ist der aktuelle Stand der politischen und juristischen Aufarbeitung?
Über eine schmale Treppe am Ausgang des Tunnels versuchten sich Menschen in Sicherheit zu bringen.
Über eine schmale Treppe am Ausgang des Tunnels versuchten sich Menschen in Sicherheit zu bringen.

Duisburg - Auch fünf Jahre nach den schrecklichen Ereignissen der Loveparade am 24. Juli 2010 ist die Erinnerung an die Folgen der Massenpanik ungetrübt. MOPO24 schaut noch einmal auf die Tragödie zurück und blickt auf die diesjährige Gedenkveranstaltung.

Es begann irgendwann kurz nach 16 Uhr an jenem Samstag, den 24. Juli 2010. Seit Stunden strömen tausende von Menschen durch einen schmalen Tunnel in Richtung des Festivalgeländes der Loveparade. Auf den alten Güterbahnhof gelangt man an diesem Tag nur durch diesen Tunnel.

Doch plötzlich kommt Panik auf. Die drückende Enge des Tunnels, die unglaubliche Masse an Menschen. Einigen Besuchern wird das zu viel. Was in den folgenden Minuten abläuft, bleibt Überlebenden und Angehörigen wohl ihr Leben lang in Erinnerung:

Infolge der Panik werden letztendlich 21 Personen ihr Leben verlieren, mehr als 500 Menschen werden verletzt.

Rainer Schaller, Geschäftsführer der Lopavent GmbH, muss sich in einer Pressekonferenz viele kritische Fragen gefallen lassen.
Rainer Schaller, Geschäftsführer der Lopavent GmbH, muss sich in einer Pressekonferenz viele kritische Fragen gefallen lassen.

Steffen R. (26) aus Gießen ist mittendrin, als die Enge und Panik plötzlich um sich schlägt. "Das ging so schnell. Ich wollte gerade vom Gelände weg und auf einmal kam ich nicht mehr raus. Es war die Hölle", berichtet er.

Unweit von ihm verstirbt eine Frau in dem erdrückenden Gedränge. Er selbst kann sich in Sicherheit bringen.

Über die zu trauriger Berühmtheit gelangte Treppe - ein Unbekannter reicht ihm die Hand und zieht ihn aus der Menge.

Mit einer neuen Gedenkplatte am Unfallort und der "Nacht der 1000 Lichter" wird der traurige, fünfjährige Jahrestag des Unfalls am Donnerstag gedacht.

Gegen 20:30 Uhr treffen sich Hinterbliebene, Überlebende und Trauernde, um wie die Jahre zuvor den Opfern mit einem Lichtermeer zu gedenken.

Seit dem Unglück kommen immer wieder Trauernde an die Unfallstelle, um den Verstorbenen zu gedenken.
Seit dem Unglück kommen immer wieder Trauernde an die Unfallstelle, um den Verstorbenen zu gedenken.

Initiator Jörn Teich, der Vorsitzende der "Betroffenen Initiative LoPa 2010 e.V." erklärt: "Es soll ein stiller Abend werden, jedoch mit vielen Gelegenheiten für Gespräche."

Die neue Gedenktafel soll über den Jahrestag hinaus an die 21 Menschen erinnern, die so qualvoll ihr Leben verloren. Darauf zu lesen: "Liebe hört niemals auf." - in allen sieben Muttersprachen der Opfer.

Zusätzlich ließ der Duisburger Künstler Rüdiger R. Lorenz Eichholtz 21 ausgestanzte Flächen frei. Hier sollen, nach einer Idee von Angehörigen selbst, kleine Tafeln eingearbeitet werden. Diese können von den Hinterbliebenen eigenständig gestaltet werden.

Am Unglückstag selbst, sprich am Freitag, wird es dann eine offizielle Gedenkveranstaltung der Stadt geben. Die Künstlerin Mila Langbehn wird ein Blumenmandala legen; für Musik wird das Junge Ensemble Ruhr und die Gruppe Trionova sorgen.

Die juristischen Konsequenzen

Der damalige OB Adolf Sauerland (CDU) musste als Konsequenz sein Amt niederlegen. Er hatte die Veranstaltung genehmigt.
Der damalige OB Adolf Sauerland (CDU) musste als Konsequenz sein Amt niederlegen. Er hatte die Veranstaltung genehmigt.

Viele Fragen sind fünf Jahre nach dem Unglück noch immer unbeantwortet. Vor mehr als einem Jahr, im Februar 2014, kam es zu einer Anklage von zehn Mitarbeitern der Stadt und des Veranstalters Lopavent GmbH.

Doch ob die Angeklagten jemals vor Gericht erscheinen müssen, ist noch immer unsicher.

Die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft beruht in großen Teilen auf ein Gutachten von Keith Still, Experte für Bewegung von Menschenmassen. Erst vor einigen Monaten hatte er durch ein neues Gutachten seine Annahme bestätgit, dass das von der Stadt genehmigte Veranstaltungskonzept "grundlegende Fehler" beinhaltete.

Der damalige Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) musste im Februar 2012 sein Amt niederlegen.

Loveparade-Gründer Dr. Motte kritisiert die bisherige Aufklärung, sie dauere ihm zu lang.
Loveparade-Gründer Dr. Motte kritisiert die bisherige Aufklärung, sie dauere ihm zu lang.

Die Bürgerinitiative "Neuanfang für Duisburg" hatte ein Bürgerbegehren initiiert, mit dem der Ex-OB aus seinem Amt gewählt wurde.

Der Vater der Loveparade, Dr. Motte (55) kritisiert die Verschleppung der Aufklärung deutlich. "Ich finde es traurig, wie man da mit den Betroffenen umgeht und versucht, seine Haut zu retten."

Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur erklärte er dieses Vorgehen zur zweiten Katastrophe nach der eigentlichen Katastrophe.

"Das ist beschämend", urteilt der DJ, der sowohl am Donnerstag als auch am Freitag an Gedenkveranstaltungen in Duisburg teilnehmen wird.

"Zug der Liebe" will keine Loveparade sein

Martin Hüttmann (li.) und Jens Schwan organisieren den "Zug der Liebe".
Martin Hüttmann (li.) und Jens Schwan organisieren den "Zug der Liebe".

Berlin - Fast auf den Tag genau fünf Jahre nach dem Unglück startet in Berlin eine Technoparade. Doch der "Zug der Liebe" will nicht zur Ersatz-Loveparade werden.

Für Außenstehende sieht das Konzept gleich aus: Ein Demozug mit Wagen, von denen laute Technomusik dröhnt. Darauf, davor, daneben: feiernde Menschen.

Wenn am 25. Juli die Technoparade durch Berlins Straßen zieht, wird es den ein oder anderen an die Anfänge der Loveparade erinnern. Damals als es noch keine Massenveranstaltung war mit Millionen von Partyjüngern.

Doch als Nachfolger der Loveparade sehen sich die Macher nicht. "Wir wollen das nicht sein, und wir sind das auch nicht." stellt Organisator Jens Schwan (43) klar. Es ginge um Politik. "Die Musik ist einfach dafür da, dass mehr Leute kommen."

Mehr Mitgefühl, mehr Nächstenliebe und soziales Engagement - das sind die auf der Veranstaltungsseite ausgesprochenen Ziele.

Auf der Karte sieht man den Ort des Geschehens am 24. Juli 2010.
Auf der Karte sieht man den Ort des Geschehens am 24. Juli 2010.
Bereits ein Blick von oben lässt erkennen, wie eng es vor dem Tunnel wurde.
Bereits ein Blick von oben lässt erkennen, wie eng es vor dem Tunnel wurde.
21 Tote und mehr als 500 Verletzte waren nach der Veranstaltung zu betrauern.
21 Tote und mehr als 500 Verletzte waren nach der Veranstaltung zu betrauern.
Die neue Gedenktafel mit der Inschrift "Liebe hört niemals auf" in sieben verschiedenen Sprachen.
Die neue Gedenktafel mit der Inschrift "Liebe hört niemals auf" in sieben verschiedenen Sprachen.
In ihrer Verzweiflung kippten die Besucher einen Zaun um und versuchten zu entkommen.
In ihrer Verzweiflung kippten die Besucher einen Zaun um und versuchten zu entkommen.

Fotos: dpa/Achim Scheidemann, dpa/Daniel Naupold, dpa/Erik Wiffers, dpa/Martin Gerten, dpa/Fredrik von Erichsen, imago/stock[&]people, dpa/Federico Gambarini

Drama bei GZSZ: Zerbricht ihre Liebe an einer großen Lüge? Top Anna-Maria kritisiert Druck, der auf weibliche Stars ausgeübt wird Neu
Kapitän geht von Bord: Sascha Hehn verlässt das Traumschiff Neu Todesengel Silva M.: Ihre Lügen brachten zwei Männer ins Grab Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.445 Anzeige Krass! 16-Jähriger überfällt Passanten mit Machete Neu Reisebus mit 28 Touristen nach Unfall komplett zerstört Neu Schläge und Blutspuren: Journalistin tot aufgefunden Neu Nächster Hollywood-Star unter "metoo"-Verdacht Neu Dreiste Luxuspuppe betrügt Arbeitgeber um sieben Millionen Euro Neu
Schaut doch mal, wie rührend sich dieser Hund um neun Küken kümmert Neu Dieser heiße Cousin von Prinz Harry ist Single! Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 5.801 Anzeige Mann stürmt in Restaurant und schießt um sich: Ein Toter Neu Minister fordert mehr Einsatz der Bundesregierung bei Abschiebungen Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 17.786 Anzeige Wie dreist! Motorradfahrer fährt Frau an und lässt sie schwer verletzt liegen Neu Mann ersticht Freundin, weil sie sich von ihm trennen will Neu So habt Ihr Sarah Lombardi noch nicht gesehen: Friseur enthüllt Haar-Geheimnis Neu Mann sticht mit Messer auf Ehefrau ein, jetzt ist sie blind Neu Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.448 Anzeige Hamburger sollen G20-Ausschuss die Meinung sagen Neu Award im GNTM-Finale: Heidi Klum bricht Dankesrede von Klaudia mit K ab Neu Große Sorge um Topmodel Stefanie Giesinger: "Das sieht echt nicht mehr schön aus" Neu Es könnte ein Vorzeigeprojekt werden: Das will der Investor aus dem 15-Seelen-Dorf Alwine machen Neu Bomben-Entschärfung in Dresden: So hart war das Leben in der Notunterkunft Neu A4: Lastwagen kracht auf Auto mit drei Kindern an Bord 3.734 Traurige Gewissheit: Vermisster Noah ist tot! 3.223 Update Motorrad-WM auf Sachsenring droht Aus! 7.493 Amtlich! Diesen außergewöhnlichen Namen trägt Bonnie Stranges Tochter 7.944 Toni ist "Germany's next Topmodel"! 10.866 Mit Messer und abgebrochenem Flaschenhals auf zwei Männer eingestochen 446 Vermummte Polizisten bei G20-Demo: Deswegen kommen sie davon 415 "Beamte dürfen sich nicht besinnungslos trinken": Polizeianwärter entlassen 277 Mickie Krause und "Die Amigos" bald zusammen auf der Bühne? 774 Große Entscheidung bei Bachelor in Paradise: Ist Pam die Richtige für Philipp? 1.893 Wer hat diesen schwer kranken Mann gesehen? 2.334 Rassismus-Vorwurf: Berliner KFC-Restaurant schmeißt dunkelhäutige Touristen raus 3.875 Diese Stadt will Flüchtlinge im Flüchtlingsheim Miete zahlen lassen 8.286 Vor zwei Wochen spurlos verschwunden: Polizei sucht vermisste Frau 1.486 Verzweifelte Suchaktion nach Vermisstem im Hafenbecken 445 Update Mega-Gewinn für Lottospieler! Zwei Jackpots auf einmal geknackt 5.634 Besonders Kinder betroffen! Ärzte warnen vor neuer Zahnkrankheit 9.483 Nach Video-Post: Fans sorgen sich um Jürgen Milski 12.567 Mutter in Sorge um ausgebüxtes Kleinkind: Hier wurde es gefunden 2.567 Schock bei GZSZ: Erfährt Sophie hier die ganze Wahrheit? 5.875 VW und Schülertransport krachen zusammen: Kinder verletzt 3.066 Endlich, die Erlösung! Fliegerbombe in Dresden entschärft 1.064.549 Rekordtransfer! Douglas Costa verlässt den FC Bayern endgültig 4.834 Beide Schultern gebrochen: 77-Jährige bei brutalem Raub schwer verletzt 2.799