Großeinsatz bei Leipzig: Vermummte Spezialeinheit rückt aus 4.934 Traktor fängt plötzlich Feuer und fackelt komplett ab 2.339 Am Sonntag stürmen alle in diesen MediaMarkt. das ist der grund! 3.809 Anzeige Aus Syrien gerettet: Die Weißhelme sind in Deutschland! 2.201 Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 7.231 Anzeige
1.524

Loveparade: Fünf Jahre danach immer noch kein Strafprozess

Duisburg - Auch fünf Jahre nach den schrecklichen Ereignissen der damaligen Loveparade ist die Erinnerung an die Folgen der Massenpanik unegtrübt. Wir schauen noch einmal zurück und fragen: Wie ist der aktuelle Stand der politischen und juristischen Aufarbeitung?
Über eine schmale Treppe am Ausgang des Tunnels versuchten sich Menschen in Sicherheit zu bringen.
Über eine schmale Treppe am Ausgang des Tunnels versuchten sich Menschen in Sicherheit zu bringen.

Duisburg - Auch fünf Jahre nach den schrecklichen Ereignissen der Loveparade am 24. Juli 2010 ist die Erinnerung an die Folgen der Massenpanik ungetrübt. MOPO24 schaut noch einmal auf die Tragödie zurück und blickt auf die diesjährige Gedenkveranstaltung.

Es begann irgendwann kurz nach 16 Uhr an jenem Samstag, den 24. Juli 2010. Seit Stunden strömen tausende von Menschen durch einen schmalen Tunnel in Richtung des Festivalgeländes der Loveparade. Auf den alten Güterbahnhof gelangt man an diesem Tag nur durch diesen Tunnel.

Doch plötzlich kommt Panik auf. Die drückende Enge des Tunnels, die unglaubliche Masse an Menschen. Einigen Besuchern wird das zu viel. Was in den folgenden Minuten abläuft, bleibt Überlebenden und Angehörigen wohl ihr Leben lang in Erinnerung:

Infolge der Panik werden letztendlich 21 Personen ihr Leben verlieren, mehr als 500 Menschen werden verletzt.

Rainer Schaller, Geschäftsführer der Lopavent GmbH, muss sich in einer Pressekonferenz viele kritische Fragen gefallen lassen.
Rainer Schaller, Geschäftsführer der Lopavent GmbH, muss sich in einer Pressekonferenz viele kritische Fragen gefallen lassen.

Steffen R. (26) aus Gießen ist mittendrin, als die Enge und Panik plötzlich um sich schlägt. "Das ging so schnell. Ich wollte gerade vom Gelände weg und auf einmal kam ich nicht mehr raus. Es war die Hölle", berichtet er.

Unweit von ihm verstirbt eine Frau in dem erdrückenden Gedränge. Er selbst kann sich in Sicherheit bringen.

Über die zu trauriger Berühmtheit gelangte Treppe - ein Unbekannter reicht ihm die Hand und zieht ihn aus der Menge.

Mit einer neuen Gedenkplatte am Unfallort und der "Nacht der 1000 Lichter" wird der traurige, fünfjährige Jahrestag des Unfalls am Donnerstag gedacht.

Gegen 20:30 Uhr treffen sich Hinterbliebene, Überlebende und Trauernde, um wie die Jahre zuvor den Opfern mit einem Lichtermeer zu gedenken.

Seit dem Unglück kommen immer wieder Trauernde an die Unfallstelle, um den Verstorbenen zu gedenken.
Seit dem Unglück kommen immer wieder Trauernde an die Unfallstelle, um den Verstorbenen zu gedenken.

Initiator Jörn Teich, der Vorsitzende der "Betroffenen Initiative LoPa 2010 e.V." erklärt: "Es soll ein stiller Abend werden, jedoch mit vielen Gelegenheiten für Gespräche."

Die neue Gedenktafel soll über den Jahrestag hinaus an die 21 Menschen erinnern, die so qualvoll ihr Leben verloren. Darauf zu lesen: "Liebe hört niemals auf." - in allen sieben Muttersprachen der Opfer.

Zusätzlich ließ der Duisburger Künstler Rüdiger R. Lorenz Eichholtz 21 ausgestanzte Flächen frei. Hier sollen, nach einer Idee von Angehörigen selbst, kleine Tafeln eingearbeitet werden. Diese können von den Hinterbliebenen eigenständig gestaltet werden.

Am Unglückstag selbst, sprich am Freitag, wird es dann eine offizielle Gedenkveranstaltung der Stadt geben. Die Künstlerin Mila Langbehn wird ein Blumenmandala legen; für Musik wird das Junge Ensemble Ruhr und die Gruppe Trionova sorgen.

Die juristischen Konsequenzen

Der damalige OB Adolf Sauerland (CDU) musste als Konsequenz sein Amt niederlegen. Er hatte die Veranstaltung genehmigt.
Der damalige OB Adolf Sauerland (CDU) musste als Konsequenz sein Amt niederlegen. Er hatte die Veranstaltung genehmigt.

Viele Fragen sind fünf Jahre nach dem Unglück noch immer unbeantwortet. Vor mehr als einem Jahr, im Februar 2014, kam es zu einer Anklage von zehn Mitarbeitern der Stadt und des Veranstalters Lopavent GmbH.

Doch ob die Angeklagten jemals vor Gericht erscheinen müssen, ist noch immer unsicher.

Die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft beruht in großen Teilen auf ein Gutachten von Keith Still, Experte für Bewegung von Menschenmassen. Erst vor einigen Monaten hatte er durch ein neues Gutachten seine Annahme bestätgit, dass das von der Stadt genehmigte Veranstaltungskonzept "grundlegende Fehler" beinhaltete.

Der damalige Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) musste im Februar 2012 sein Amt niederlegen.

Loveparade-Gründer Dr. Motte kritisiert die bisherige Aufklärung, sie dauere ihm zu lang.
Loveparade-Gründer Dr. Motte kritisiert die bisherige Aufklärung, sie dauere ihm zu lang.

Die Bürgerinitiative "Neuanfang für Duisburg" hatte ein Bürgerbegehren initiiert, mit dem der Ex-OB aus seinem Amt gewählt wurde.

Der Vater der Loveparade, Dr. Motte (55) kritisiert die Verschleppung der Aufklärung deutlich. "Ich finde es traurig, wie man da mit den Betroffenen umgeht und versucht, seine Haut zu retten."

Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur erklärte er dieses Vorgehen zur zweiten Katastrophe nach der eigentlichen Katastrophe.

"Das ist beschämend", urteilt der DJ, der sowohl am Donnerstag als auch am Freitag an Gedenkveranstaltungen in Duisburg teilnehmen wird.

"Zug der Liebe" will keine Loveparade sein

Martin Hüttmann (li.) und Jens Schwan organisieren den "Zug der Liebe".
Martin Hüttmann (li.) und Jens Schwan organisieren den "Zug der Liebe".

Berlin - Fast auf den Tag genau fünf Jahre nach dem Unglück startet in Berlin eine Technoparade. Doch der "Zug der Liebe" will nicht zur Ersatz-Loveparade werden.

Für Außenstehende sieht das Konzept gleich aus: Ein Demozug mit Wagen, von denen laute Technomusik dröhnt. Darauf, davor, daneben: feiernde Menschen.

Wenn am 25. Juli die Technoparade durch Berlins Straßen zieht, wird es den ein oder anderen an die Anfänge der Loveparade erinnern. Damals als es noch keine Massenveranstaltung war mit Millionen von Partyjüngern.

Doch als Nachfolger der Loveparade sehen sich die Macher nicht. "Wir wollen das nicht sein, und wir sind das auch nicht." stellt Organisator Jens Schwan (43) klar. Es ginge um Politik. "Die Musik ist einfach dafür da, dass mehr Leute kommen."

Mehr Mitgefühl, mehr Nächstenliebe und soziales Engagement - das sind die auf der Veranstaltungsseite ausgesprochenen Ziele.

Auf der Karte sieht man den Ort des Geschehens am 24. Juli 2010.
Auf der Karte sieht man den Ort des Geschehens am 24. Juli 2010.
Bereits ein Blick von oben lässt erkennen, wie eng es vor dem Tunnel wurde.
Bereits ein Blick von oben lässt erkennen, wie eng es vor dem Tunnel wurde.
21 Tote und mehr als 500 Verletzte waren nach der Veranstaltung zu betrauern.
21 Tote und mehr als 500 Verletzte waren nach der Veranstaltung zu betrauern.
Die neue Gedenktafel mit der Inschrift "Liebe hört niemals auf" in sieben verschiedenen Sprachen.
Die neue Gedenktafel mit der Inschrift "Liebe hört niemals auf" in sieben verschiedenen Sprachen.
In ihrer Verzweiflung kippten die Besucher einen Zaun um und versuchten zu entkommen.
In ihrer Verzweiflung kippten die Besucher einen Zaun um und versuchten zu entkommen.

Fotos: dpa/Achim Scheidemann, dpa/Daniel Naupold, dpa/Erik Wiffers, dpa/Martin Gerten, dpa/Fredrik von Erichsen, imago/stock[&]people, dpa/Federico Gambarini

Markus (†22) bei Streit in Köthen gestorben: Anklage gegen Teenie-Duo erhoben 2.254 Ägyptische Studentin (†22) gerammt und rassistisch beschimpft! Anklage gegen Todesfahrer 1.969 Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 10.415 Anzeige Schlimmes Busunglück: Dutzende Kinder schwer verletzt 6.445 Morddrohung: Anleitung zum Bombenbau bei Schüler gefunden! 1.382 Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen 2.308 Anzeige Pferde-Ripper schneidet 30-Zentimeter-Wunde in Tier 1.305 Die leckerste Diät der Welt: Trinkt Wein, esst Schokolade! 1.059 Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 6.337 Anzeige Brandstiftung? Verfahren gegen Kraftklub-Star eingestellt 1.902 Konzert von "Feine Sahne Fischfilet" verboten! 13.356 Ab 2019! Neues Gesetz entlastet Krankenversicherte um Milliarden 6.974
Junge postet verstörenden Whats-App-Status und löst Polizei-Einsatz aus 3.129 Ex-Nationalspieler packt aus: Kasten Bier, Flasche Whiskey und Pulle Wodka, dann ging er zum Training! 4.549 Nackte Tatsachen! Mutter will Möbel verkaufen und begeht peinlichen Fehler 5.049 Baby-News beim BVB! Marco Reus und seine Freundin erwarten ein Kind 2.323 Zwei Tonnen Cannabis an Mautstelle entdeckt 1.206 So will der Berliner Senat gegen explodierende Mietpreise vorgehen 102 Geben die Stützen nach, versinkt eine Ostsee-Attraktion im Meer 3.178 Wenig Wasser im Rhein: Jetzt bleiben Tankstellen trocken! 2.149 Gefahr durch Anti-Baby-Pille? "Yasminelle"-Prozess könnte Jahre dauern! 1.329 Mann mit Waffe: Realschule in Augsburg muss evakuiert werden 1.285 Das hatte keiner erwartet! Sensations-Fund mit Weitblick bei Bares für Rares 5.768 Melanie (†30) an Bahndamm getötet: Die Anklage lautet Mord! 3.290 Mann attackiert Kind, Hundehalter und Hund: Hier soll er therapiert werden 901 Irrer Kartoffel-Streit: Polizei wird beleidigt und lässt sich auf Vergleich ein 2.305 Lkw verliert Anhänger mitten auf der A45: Kaum zu fassen, wie der Fahrer reagiert 3.254 Nur für 20 Fans: Exklusiv-Konzert von "The Boss Hoss"! 673 Horror-Fund in Weiher: Leiche von Mann treibt an Wasseroberfläche 1.452 Nummer statt Nachname: Verstößt das Klingelschild gegen den Datenschutz? 1.543 Update Sind das die dümmsten Räuber Deutschlands? 2.381 Sorge um Cathy Lugner nach Schock-Botschaft: Ist es das Herz? 1.388 Spitzenclub bekommt ein Jahr Europapokal-Verbot 1.440 Mutter (†30) und Schönheitskönigin von Auto erfasst: Fahrer flüchtig 3.604 Immer mehr 'Silver Surfer': Jeder 2. Rentner ist online 256 So sexy zeigt Sachsens schönste Polizistin ihren Hintern 41.920 13-Jähriger von Jugendlichen mit Eisenstangen zu Tode geprügelt 4.878 Polizist soll Totem die EC-Karte gestohlen und Geld abgehoben haben 1.876 Kölner Senior parkt aus und klemmt Mutter (39) und Tochter (11) ein 1.988 Gruppe soll Kinder von alleinerziehenden Vätern gekidnappt haben 1.561 Schüsse vor Bank, ein Täter noch immer flüchtig: So geht es jetzt weiter 5.320 Update AfD-Antisemit Gedeon: "Ich finde auch Schwule in der Partei nicht gut!" 987 Menschen in Panik! Erdbeben in Niedersachsen reißt Bürger aus dem Schlaf 2.485 Grausame Regel! Meghan hat keine elterlichen Rechte an ihrem Kind 5.896 Zum dritten Mal: Cottbus holt Ex-Bundesliga-Stürmer Rangelow zurück 999 Toter ohne Namen in Berlin: Jetzt hat er eine Identität! 5.916 FDP will in Hessen mitregieren, aber nicht unter Tarek Al-Wazir 85 Nach Kopfschuss: Kölner Geiselnehmer noch immer außer Gefecht 3.788 CSU-Absage an Grüne: Markus Söder legt jetzt die Gründe offen 1.246