Fan fackelt Pyro auf dem Damenklo ab: Eishockey-Arena evakuiert

Die EgeTRans Arena musste am Samstagabend evakuiert werden. (Archivbild)
Die EgeTRans Arena musste am Samstagabend evakuiert werden. (Archivbild)

Ludwigsburg - Unerwartete Spielunterbrechung bei der Eishockey-Partie der Regionalliga zwischen dem SC Bietigheim-Bissingen und den Eisbären Heilbronn am Samstagabend: Plötzlich musste die gesamte EgeTrans Arena in Bietigheim evakuiert werden.

Insgesamt 250 Besucher mussten gegen 20 Uhr in Sicherheit gebracht werden, so die Polizei. Demnach, nachdem ein Unbekannter während des Spiels auf der Damentoilette einen Feuerwerks- oder Rauchkörper gezündet hatte.

Das löste einen Großalarm der Feuerwehr aus. Die Partie wurde im zweiten Drittel unterbrochen. In der Damentoilette konnten die Einsatzkräfte starke Verrußungen an den Fliesen und am Linoleumboden feststellen.

Nachdem die Arena rund eine halbe Stunde durch die Feuerwehr belüftet wurde, konnte das Spiel fortgesetzt werden. Ob eine konkrete Brandgefahr bestand, müssen nun die Ermittlungen zeigen.

Das Spiel verloren die Eisbären schließlich mit 0:3.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0