Heute gilt's: Wer hat Deutschlands Größten?!

Ludwigsburg - Welcher Züchter hat den dicksten Kürbis? Um diese Frage geht es am Sonntag im baden-württembergischen Ludwigsburg.

Ohne Kran geht da nix mehr: Die Kürbisse, die in Ludwigsburg antreten, sind echte Wuchtbrummen. (Archivbild)
Ohne Kran geht da nix mehr: Die Kürbisse, die in Ludwigsburg antreten, sind echte Wuchtbrummen. (Archivbild)  © DPA

Bei der Deutschen Meisterschaft im Kürbiswiegen kommen am Nachmittag Giganten aus dem ganzen Land auf die Waage. Die Veranstalter rechnen in diesem Jahr allerdings mit etwas weniger Teilnehmern als sonst.

Verantwortlich sei der extrem heiße und trockene Sommer, wie Organisator Stefan Hinner sagte. "Die Kürbisse wurden früh reif, wahrscheinlich haben nicht alle Exemplare bis zur Meisterschaft durchgehalten."

Einen Vorteil hatte die Hitze allerdings - die Kürbisse, die durchkamen, sind laut Hinner oft besonders gut geraten. "Da steht Großes im Raum." Der deutsche Rekord von 901 Kilogramm könnte in diesem Jahr geknackt werden, meinte Kürbis-Experte Hinner. Die ersten drei Sieger qualifizieren sich gleichzeitig für die Europameisterschaft eine Woche später.

Bei der jährlichen Kürbisausstellung vor dem Schloss Ludwigsburg sind unzählige Exemplare und riesige Kürbis-Skulpturen zu sehen.

Während der Ausstellung finden auch zahlreiche andere Veranstaltungen statt, etwa die Kürbis-Regatta.
Während der Ausstellung finden auch zahlreiche andere Veranstaltungen statt, etwa die Kürbis-Regatta.  © DPA

Titelfoto: DPA