Nach Sturz in Fluß: 17-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Ludwigsburg - Zwei Männer sind am Dienstagabend aus bisher noch ungeklärter Ursache bei der Neckarschleuse in Remseck-Aldingen (Kreis Ludwigsburg) ins Wasser gefallen.

Die 17 und 29 Jahre alten Männer kamen nach ihrem Sturz ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Die 17 und 29 Jahre alten Männer kamen nach ihrem Sturz ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © DPA

Einer der beiden, ein 17-Jähriger, starb in der Nacht zum Mittwoch im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Ältere, ein 29-Jähriger, schnell von Zeugen und Ersthelfern gerettet.

Sein jüngerer Begleiter geriet unter Wasser und konnte erst etwa eine halbe Stunde später von Rettungskräften im Neckar gesichtet und geborgen werden. Beide kamen in umliegende Kliniken.

Nach Angaben der Polizei von Mittwoch verstarb der junge Mann dort in der Nacht. Die Wasserschutzpolizeistation Stuttgart hat die Ermittlungen übernommen.

UPDATE: 15.01 Uhr

Nach bisherigen Ermittlungen handelte es sich bei dem Sturz um einen Unfall. Der 17-Jährige hatte nach Angaben der Polizei mit dem 29-Jährigen im Neckar geangelt. Dabei stürzte der Jugendliche, der vermutlich nicht schwimmen konnte, ins Wasser. Beim Versuch ihm zu helfen, fiel auch der Ältere in den Neckar.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0