Ladys! Das ist Deutschlands schönster Mann

TOP

Güterzug explodiert! Viele Tote und zerstörte Häuser in Bulgarien

TOP

Erste Niederlage: Hasenhüttl sichtlich genervt auf Pressekonferenz

NEU

Mindestens zwölf Tote bei Terror-Anschlag in Somalia

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
7.477

Ein Toter bei Explosion im Chemiekonzern BASF

Beim Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen gab es gegen Mittag eine Explosion. Mehrere menschen wurden nach ersten Angaben verletzt.
Die BASF ist einer der größten Chemiekonzerne weltweit.
Die BASF ist einer der größten Chemiekonzerne weltweit.

Ludwigshafen - Bei einer Explosion auf dem Gelände des Chemieriesen BASF in Ludwigshafen sind mehrere Menschen verletzt worden. Der Vorfall habe sich am Montag gegen 11.30 Uhr im Landeshafen Nord ereignet, teilte das Unternehmen mit. 

Einsatzkräfte seien vor Ort. Die genaue Ursache werde noch ermittelt. Weitere Hintergründe waren zunächst unklar. Der "Südwestrundfunk" berichtete auf Twitter von einem explodierten Tankschiff.

Die Feuerwehr gab eine Gefahrenwarnung heraus. Anwohner wurden aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. Autofahrer sollten den Bereich großräumig umfahren. 

Über dem Norden der Stadt war eine große Raumwolke aufgestiegen. Es könne zu Geruchsbelästigungen und Sichtbehinderungen in den nördlichen Stadtteilen kommen, erklärte die Feuerwehr.

Update 19:30 Uhr: Wie BASF mitteilte starben zwei Menschen bei dem Unglück. Sechs wurden schwer verletzt, weitere leicht. Zwei Personen werden noch vermisst.

Update 16.26 Uhr Bei der Explosion und mehreren Bränden ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Sechs Menschen würden noch vermisst, sechs weitere seien verletzt worden, sagte Werksleiter Uwe Liebelt am Nachmittag auf einer Pressekonferenz. Gefährdungen der Bevölkerung durch die Luft seien derzeit nicht messbar. Welche Stoffe bei dem Vorfall frei wurden, war zunächst unklar. Die genaue Ursache müsse noch ermittelt werden.

Update 16.00 Uhr Laut der Süddeutschen Zeitung gibt es mittlerweile einen Toten. Vier Menschen sind verletzt und sieben werden immer noch vermisst.

Update 14.29 Uhr  Die gewaltige Explosion ist bei Arbeiten an einer Rohrleitungstrasse ausgelöst worden. Mehrere Menschen wurden nach dem Vorfall am Montagvormittag im Landeshafen Nord noch vermisst, wie das Unternehmen und die Stadt mitteilten. 

Aus Sicherheitsgründen wurden nach Angaben von BASF die sogenannten Steamcracker sowie weitere Anlagen am Standort heruntergefahren. Dabei hätten sich Fackeln gebildet, weil Stoffe in Leitungen verbrannt werden müssten. Die Steamcracker sind dem Unternehmen zufolge das Herzstück des Werks, an dem eine ganze Reihe an chemischen Grundbausteinen für die Produktion entstehen. Die Behörden und das Unternehmen haben Informations-Telefone geschaltet. Für betroffene Anwohner in Ludwigshafen richtet BASF zudem ein Infozelt an Tor 11 ein.

Dichte Rauchwolken über Ludwigshafen.
Dichte Rauchwolken über Ludwigshafen.

Fotos: DPA, screenshot youtube

Augenärzte warnen vor Hochleistungs-Scheinwerfern im Verkehr

NEU

Diese Promis wählen Deutschlands Bundespräsidenten

NEU

Unglück: Zwei Bahnmitarbeiter von ICE erfasst und getötet

NEU

Dutzende Tote und Verletzte: Kirche stürzt während Gottesdienst ein

NEU

Mindestens 40 Tote bei Explosion von Tankwagen auf Autobahn

NEU

Schwere Explosionen in Istanbul: 29 Tote, 166 Verletzte

6.188
Update

Unzensiert! Woher kommt das neue Profil von Bastian Yotta?

2.090

Mieter blockiert Wohnung und droht Feuerwehrleute zu erschiessen

4.130

Diese Dinge solltet Ihr beim Sex ausprobieren, bevor Ihr 30 seid

19.249

Leipziger Rentner sucht seit Tagen sein Auto

4.127

Rührend, wie sich Mollie von ihrem Herrchen verabschieden darf

9.863

Die Träume und Wünsche dieser Kinder rühren zu Tränen

1.781

Ausgerechnet! RB Leipzig verliert beim Tabellenletzten

2.964

Fünf Frauen vergewaltigen Mitbewohnerin mit Gurke

21.313

Ennesto nimmt Sarah in Schutz: "Wenn eine Frau fremdgeht, ist der Mann schuld"

4.683

Blitz-Alarm! Thüringen hat unzählige neue Blitzanlagen

836

Tragischer Tod bei starker Explosion im Wohnhaus

3.767

Biathlet Rösch bricht wegen totem Trainer in Tränen aus

11.366

Drama-Jahr bei GZSZ: Das sind die drei krassesten Aufreger 2016

3.461

Not-OP nach doppeltem Herzinfarkt! Große Sorge um Al Bano

2.476

Häftling hustet und zuckt bei Hinrichtung 13 Minuten lang

5.870

UPS-Fahrer rettet Leben einer misshandelten Frau

6.797

Paar hat Sex am Freiheitsdenkmal und wird erwischt

14.094

Schock: Mutter findet sich in Kinderspiel wieder

2.740

Das passiert mit einer Spinne, wenn ihr sie einsaugt

10.104

Künast stellt Strafanzeige wegen Falschnachricht

2.504

Terrorgefahr: Deutschland will Grenzkontrollen erneut verlängern

3.025

Vergewaltiger heiratet Opfer und entgeht Hinrichtung

6.633

Alles gelogen? Das sagt Sarahs Affäre zur Trennungsshow

22.204

Kommt dieser Trinkgeld-Trick direkt aus der Hölle?

5.451

Schießt Hasenhüttl seinen Ex-Verein noch tiefer in die Krise?

1.363

Dieses Ding ist in den USA überall ausverkauft und keiner weiß so richtig was es ist

6.847

Tierschützer findet Hund von zwei Pfeilen durchbohrt auf der Straße

4.626

Uli Hoeneß hat im Knast 5500 Briefe bekommen: Was stand drin?

1.367

Vater entdeckt DAS bei Schoko-Weihnachtsmann

12.352

Teenie-Hausparty außer Kontrolle! 80 ungebetene Gäste und Polizei

9.206

Lehrerin verführt 16-jährigen Schüler mit Bier und Nacktfotos

13.214

Tanks explodiert: Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück

3.935

Eltern sammeln Spenden für kranke Tochter und verprassen das Geld

6.719

Model lässt sich nackt fotografieren - von ihren Eltern

10.559

Begründet? Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet

647

Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

2.246

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

16.458