Massenschlägerei auf Weihnachtsmarkt: Helfer werden verletzt

Ludwigslust - Da hatten wohl einige Personen einen Glühwein zu viel getrunken. Auf dem Weihnachtsmarkt in Ludwigslust kam es am Samstagabend zu einer Massenschlägerei.

Bei dem Einsatz mussten zahlreiche Einsatzkräfte die zwei Gruppen auseinander halten. (Symbolfoto)
Bei dem Einsatz mussten zahlreiche Einsatzkräfte die zwei Gruppen auseinander halten. (Symbolfoto)  © DPA

Beteiligt war eine Gruppe Deutscher und eine Gruppe Migranten. "Zwischen beiden Parteien fielen gegenseitig verächtliche Äußerungen", teilte die Polizei am Sonntag mit.

Einige, teils stark betrunkene Kontrahenten setzten den verbalen Kampf mit den Fäusten fort. Der Versuch die Streithähne auseinander zu bringen, misslang. Mittlerweile waren zwischen 40 und 50 Personen in die Streitigkeiten involviert.

Auch die angerückte Polizei konnte nicht schlichten und musste zum Reizgas greifen. Erst so gelang es, die Gruppen zu trennen.

Bei der Schlägerei wurden zwei Personen verletzt. Allerdings wollten eine 41-jährige Frau und ein 21-jähriger Mann nur helfen. Bei diesem Versuch bekamen sie auch einige Schläge ins Gesicht ab und wurden leicht verletzt.

Die Polizei nahm alle Personalien der beteiligten Personen auf und stellte zwei Strafanzeigen wegen Körperverletzung.

Die beteiligten Personen hatten wohl ein mal zu oft angestoßen. (Symbolfoto)
Die beteiligten Personen hatten wohl ein mal zu oft angestoßen. (Symbolfoto)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0