Igitt, warum stinkt das so in Lübbeckes Straßen? 

Vermutlich kommen die unangenehmen Gerüche aus der Kanalisation, die wegen der Trockenheit zu wenig durchgespült wurde.
Vermutlich kommen die unangenehmen Gerüche aus der Kanalisation, die wegen der Trockenheit zu wenig durchgespült wurde.

Lübbecke - In Lübbecke stinkt es! Zumindest stellenweise. Davon berichten Bürger in verschiedenen Bereichen der Stadt.

Schon seit einiger Zeit sollen der Geistwall, die Osttorstraße, der Gänsemarkt, der Niederwall und die Niedertorstraße von dem Gestank betroffen sein, wie die Neue Westfälische berichtet. 

Den Ursprung des unangenehm säuerlichen Geruchs können sich die Anwohner nicht erklären. Wurden unerlaubt Essens- und Fettreste in der Kanalisation entsorgt? Vielleicht kommt der Gestank auch von der Ronceva, dem Bach in der Innenstadt?

Für einige Anlieger war der Geruch jedenfalls so unerträglich, dass sie kurzerhand die Polizei riefen. Die konnte dann zwar bestätigen, dass es stinkt, allerdings genauso wenig die Ursache ausfindig machen. 

Komisch: Der üble Gestank tritt vor allem am Wochenende auf! Montags ist der ganze Spuk meist schon wieder vorbei.

Die naheliegendste Erklärung könnte sein, dass die Kanalisation aufgrund der Trockenheit der letzten Wochen zu wenig durchgespült wurde. Wenn Unternehmen am Wochenende zusätzlich keine Abwässer einleiten, kommt es vermehrt zum Gestank.

Das klingt logisch! Denn auch zu Hause kann man das Phänomen beobachten. Ist man beispielsweise für einige Wochen im Urlaub und spült kein Wasser durch die Leitungen, kann es schon mal unangenehm aus den Abflüssen riechen.

Mit dem Regen, den der Herbst mitbringt, wird sich das in der nächsten Zeit wohl erledigt haben!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0