Wegen zu großer Hitze: Rossmann-Filiale vernichtet Lebensmittel

Lübbecke - Die Temperaturen um die 33 Grad sind kaum aushalten. Vor allem aber die Mitarbeiter einer Rossmann-Filiale in Lübbecke haben es ziemlich schwer.

Eine Klimaanlage soll für Abkühlung in der Rossmann-Filiale in Lübbecke sorgen. (Symbolbild)
Eine Klimaanlage soll für Abkühlung in der Rossmann-Filiale in Lübbecke sorgen. (Symbolbild)  © DPA

Schon am Vormittag ist es in der Filiale so warm wie in der Fußgängerzone, da es in dem Geschäft keine Klimaanlage gibt. "Wie halten sie das bloß den ganzen Tag aus?" Diese Frage hören die Mitarbeiter derzeit häufiger von Kunden.

Eine Klimaanlage in dem Laden zu installieren ist im Nachhinein ziemlich kompliziert, erklärte Josef Lange aus der Rossmann-Pressestelle gegenüber der Neuen Westfälischen, da man sowohl die Zustellung des Vermieters als auch die statischen Voraussetzungen brauche.

Bei der Filiale in Lübbecke müsste hingegen sogar ein Kran organisiert werden, der dann die Anlage auf das Dach stelle. Dieser sei laut Lange aber schon bestellt worden sein, so dass in der nächsten Woche eine Klimaanlage installiert werden könne.

Erst wenn diese die Ladenräume wieder runterkühlt, könnte den Kunden wieder das komplette Sortiment zur Verfügung stehen, erläuterte Lange.

Denn das Unternehmen musste Produkte wie Schokolade vernichten, da diese bei den Temperaturen zuvor weggeschmolzen war.

Titelfoto: DPA