Fünf Verletzte nach Überholmanöver von Fahranfänger

Lübbecke – Am späten Dienstagabend wurden bei einem Verkehrsunfall insgesamt fünf Personen zum Teil schwer verletzt.

Zwei der fünf Personen wurden schwer verletzt. (Symbolbild)
Zwei der fünf Personen wurden schwer verletzt. (Symbolbild)  © 123RF

Gegen 23.15 Uhr am Neujahrsabend hatte ein 18-jähriger Fahranfänger bei einem Überholmanöver auf dem Heuweg in Lübbecke die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Er war nordwärts auf Höhe der Ecke Siemensstraße mit seinem schwarzen VW unterwegs gewesen.

Sein Fahrzeug geriet ins Schleudern und kam links von der Fahrbahn ab. Der VW prallte mit einem Verkehrsschild zusammen und krachte anschließend mit dem rechten Fahrzeugheck gegen einen Baum. Schließlich blieb der Wagen in einem Graben stehen.

Der Fahrer sowie zwei männliche 17-jährige Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Zwei weitere männliche Insassen (16 und 17 Jahre alt) wurden schwer verletzt.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Bergung der Verletzten. Die Insassen wurden in die Krankenhäuser Lübbecke, Minden und Rahden gebracht.

Auch die Feuerwehr war vor Ort. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 5.500 Euro. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 5.500 Euro. (Symbolbild)
Die Polizei schätzt den Schaden auf 5.500 Euro. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0