Ihre Spur verlor sich im Kanal: Vermisste 60-Jährige tot aufgefunden

Lübbecke – Seit Montag wird eine Frau aus Alswede vermisst. Ein Spürhund konnte ihre Fährte bis zum Mittellandkanal aufnehmen, doch dort verliert sie sich.

Die Leiche der Vermissten wurde gefunden.
Die Leiche der Vermissten wurde gefunden.  © Polizei Minden-Lübbecke

Auch die Suche mit einem Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr brachte bislang keinen Erfolg.

Nachdem der Spürhund die Fährte am Südufer des Mittellandkanals an einem Feldweg hinter der Straße Rottdick verloren hatte, suchte eine Tauchergruppe den Kanal ab.

Auch die Feuerwehr suchte mit einem Boot den mutmaßlichen Unglücksort ab. Gegen 18.45 Uhr wurde die Suche schließlich erfolglos abgebrochen. Ein Polizeihubschrauber konnte aufgrund des Wetters noch nicht eingesetzt werden.

Die Beamten bitten die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach der 60-Jährigen. Sie ist circa 1,68 Meter groß und hat dunkle, mittellange Haare.

Bekleidet war sie mit einem grauen Schlafanzugoberteil mit Schwalbenmuster und dem Aufdruck "Free", einer dunklen Jogginghose und grauen Turnschuhen. Über dem Oberteil trug sie eine olivgrüne Jacke.

Hinweise sind an die Polizei unter Notruf 110 zu richten.

Im eiskalten Mittellandkanal verliert sich die Spur der 60-Jährigen.
Im eiskalten Mittellandkanal verliert sich die Spur der 60-Jährigen.  © DPA

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0