Krasser Verdacht: Schlug der Serienmörder von Lüneburg Hunderte Male zu? 7.716
"Bad Boys For Life" steht für fette Action: Smith und Lawrence klopfen Sprüche ohne Ende! Top
Türkei schiebt erneut mutmaßliche Terroristen nach Deutschland ab Neu
Euronics in Ahaus streicht bis Dienstag 19% Mehrwertsteuer auf ausgewählte Samsung-Produkte! 1.346 Anzeige
Rückruf: Diese Würzmischung ist nichts für Veganer! Neu
7.716

Krasser Verdacht: Schlug der Serienmörder von Lüneburg Hunderte Male zu?

Polizei überprüft mehr als 200 Fälle

Ein Friedhofsgärtner soll in Lüneburg fünf Morde begangen haben, mindestens. Die Polizei prüft auch zahlreiche andere Fälle, und es werden immer mehr.

Lüneburg - Im Fall des mutmaßlichen Serienmörders von Lüneburg prüft die Polizei mittlerweile mögliche Verbindungen zu mehr als 200 Taten.

Bei der Durchsuchung auf dem Grundstück des mutmaßlichen Serienmörders stellen die Polizisten zahlreiche Gegenstände sicher. (Archivbild)
Bei der Durchsuchung auf dem Grundstück des mutmaßlichen Serienmörders stellen die Polizisten zahlreiche Gegenstände sicher. (Archivbild)

"Bislang haben mehrere Dutzend Dienststellen insgesamt 235 verschiedene interessante Fälle gemeldet", sagte Sprecher Mathias Fossenberger der Polizeidirektion Lüneburg zum Ermittlungsstand. Darunter seien auch Vermisstenfälle und Vergewaltigungen.

"Damit kein Fall unbeachtet bleibt, sind die Dienststellen angehalten, sich bereits niedrigschwellig mit der Clearingstelle der Ermittlungsgruppe Göhrde in Verbindung zu setzen", betonte Fossenberger. Dazu gehörten auch viele Fälle, die vermutlich nicht mit dem Friedhofsgärtner in Verbindung stünden.

Auf einem früheren Grundstück des Gärtners am Stadtrand von Lüneburg war im September 2017 die Leiche der seit 1989 vermissten Birgit Meier entdeckt worden. Den grauenvollen Fund machte ihr Bruder Wolfgang Sielaff, ehemaliger Leiter des Landeskriminalamts Hamburg.

Anfang vergangenen Jahres hatte die Polizei in Lüneburg die Clearingstelle eingerichtet. Andere Dienststellen im In- und Ausland sollen so ihre Fälle anhand der sogenannten Göhrdemorde abgleichen können.

Auf der Suche nach dem Göhrde-Mörder durchkämmen Polizisten im Jahr 1989 einen Wald. (Archivbild)
Auf der Suche nach dem Göhrde-Mörder durchkämmen Polizisten im Jahr 1989 einen Wald. (Archivbild)

In dem Waldgebiet östlich von Lüneburg waren 1989 zwei Paare getötet worden. Der Gärtner gilt als Verantwortlicher für die zwei Doppelmorde, die bundesweit für Schlagzeilen sorgten. Im April 1993 beging er Selbstmord, als er wegen anderer Vorwürfe in U-Haft saß. Gegen Tote wird nicht ermittelt, doch zumindest in einigen Fällen soll er von einem als Beschuldigten geführten möglichen Komplizen unterstützt worden sein.

Auch zwei nie geklärte Mordfälle aus dem Raum Lüneburg beschäftigen dabei die Ermittler. Im Mai 1969 wurde eine 14-jährige Schülerin missbraucht und getötet. Ihre Leiche wurde später an der Elbe gefunden.

Ein knappes Jahr darauf wird eine 38-Jährige mit vier Schüssen aus einer Kleinkaliberwaffe getötet, als sie mit ihrem Rad in einem Naturschutzgebiet am Stadtrand unterwegs war - auch dieser Fall blieb ungeklärt.

Ein Bewegungsbild des Mannes wurde erstellt, der längere Zeit auch in Karlsruhe lebte. In einem polizeiinternen Skript war nach Informationen der Lüneburger "Landeszeitung" schon im vergangenen Jahr von 22 Komplexen mit 26 Opfern die Rede.

Dazu gehört auch eine Serie von Vergewaltigungen in der Nordheide von 1985/86. In dem bundesweit verschickten Papier geht es laut Zeitungsangaben auch um sechs Taten in Süddeutschland und eine in Frankreich. Die Polizei wollte sich nicht dazu äußern.

Der Fall der in Bayern seit 1976 vermissten Monika Frischholz dürfte nach bisherigen Erkenntnissen nichts mit dem Göhrdemörder zu tun haben. Bei der Suche nach sterblichen Überresten der Zwölfjährigen waren die Ermittler bei Flossenbürg vor einigen Tagen im Waldboden auf ein Auto gestoßen - auch der Friedhofsgärtner hatte einen Wagen auf seinem Grundstück vergraben.

"Wir gehen davon aus, dass es ein Täter aus der Region war", sagte Florian Beck vom Polizeipräsidium Oberpfalz zum Fall Frischholz. "Grundsätzlich gehen unsere Ermittlungen aber in alle Richtungen."

Das Auto habe einem Mann aus der Region gehört und stehe nach bisherigen Erkenntnissen nicht in Zusammenhang mit dem Verschwinden des Kindes.

Fotos: DPA

Technik bis zu 56% günstiger! Bis Freitag muss hier alles raus! Anzeige
Frau bewertet Polizei-Revier auf Google und bekommt Anzeige! Neu
"Ein Pädophiler und Perverser": Priester missbraucht Dutzende Kinder Neu
Dieser Chef schenkt Euch die Lieferung und den Aufbau aller Möbel! 5.382 Anzeige
Mann mit Schwan angegriffen: Bachelor wehrt sich gegen Vorwürfe Neu
Vertrag von Skandalprofi Avdijaj aufgelöst! Ex-Schalker nach Schottland? Neu
Tattoo-Aus? EU will Tätowier-Farben verbieten Neu
Rassismus-Vorwürfe gegen die Polizei! Dieses Foto sorgt für massiven Ärger Neu
Kleinster Mann der Welt stirbt mit nur 28 Jahren Neu
Mann verklagt Pornhub: Den Grund erratet Ihr nie Neu
Bombe explodiert an Schiri-Auto! Fußball-Spiele abgesagt Neu
Auf Landstraße: Mann eröffnet Feuer auf Tanklaster Neu
Rentnerin rast in Verkaufsstand und Supermarkt: Führerschein weg! Neu
Aldi-Nord ruft Mozzarella zurück: Fremdkörper! Neu
Goebbels-Rede imitiert: Kultursekretär schockt mit Video Neu
Wildschwein randaliert in Einkaufszentrum: Polizei schießt! 2.138
Drogenrazzia! Polizei durchsucht auch Filiale der Deutschen Bank 1.969
Kind (6) stirbt im Schwimmbad: Urteil für Bademeister und Erzieherinnen gefallen 2.239
Zurück in seiner Paraderolle: Channing Tatum präsentiert "Magic Mike Live" 422
Aus 51 mach 50: Skisprung-Qualifikation bei Heim-Weltcup in Titisee-Neustadt wird zur Farce! 3.971 Update
Ferieninseln Mallorca und Ibiza verbieten Flatrate-Saufen und noch mehr 1.363
Wann kommt Werbung auf WhatsApp? Unternehmen spricht Klartext! 987
Annemarie Carpendale zeigt, wie sexy Mamasein ist 1.085
Bombendrohung: Universität Wien komplett geräumt! 373
Zieht es Lukas Podolski zurück in die Türkei? 228
"Hans im Glück": Burgerkette hat neue Eigentümer! Neue Filialen geplant 1.252
Rückruf wegen kritischen Inhaltsstoffen: Finger weg von diesem Oregano! 813
Unter Tränen: Liverpool-Star Firmino lässt sich im eigenen Schwimmbad taufen 1.768
Schäferhund richtet Blick auf Kinderwagen, fletscht die Zähne, dann beißt er zu 3.329
Darum kann Til Schweiger nachts oft nicht schlafen! 581
"Hanfbar" im Visier: Drogen-Razzia in veganem Teehaus 1.442
Transfer-Coup: Union holt Malli aus Wolfsburg 663
Lufthansa: Gewerkschaft Ufo prüft unbefristeten Streik! 335
Was für ein Andrang! Reisemesse CMT vor Besucherrekord 74
Ex-SS-Wachmann will nichts von Kindermorden im KZ gewusst haben 1.489 Update
Grausam: Wurde Betrunkener verprügelt und zum Sterben in den Fluss geworfen? 3.101
Brüder bauen Drogen-Imperium über Muttis Amazon-Konto auf! 1.317
Nach widerlichem "Streich" muss dieser Mann ins Gefängnis 1.896
Er braucht dringend Hilfe: Wo ist Jan (23)? 466
Verlässt dieser GZSZ-Star die Serie? 8.085
Jan Fedder (†64): Dieser Platz soll künftig an ihn erinnern 1.363
Eminem ist zurück: Neues Album mit Ed Sheeran und Juice Wrld! 512
14 Menschen sterben bei Angriff auf ein ganzes Dorf! 1.872
"Hilfeeee": Darum hat Reality-Girl Josi jetzt eine harte Zeit vor sich 566
Dschungelcamp als Trinkspiel: Mundstuhl saufen sich Danni Büchner schön 1.589
Kein Herrchen wollte diesen Hund behalten: Findet er nie ein Zuhause fürs Leben? 4.165
"Selber betroffen!" Sara Kulka hat klare Meinung zur Organspende 1.046
Hilfe für Koalas in Australien: Diese Frau packt an 841