Hausbewohner machen gruselige Entdeckung bei der Gartenarbeit

Lüneburg - Am Freitag haben Bewohner eines Hauses auf dem Lüneburger Kreideberg einen ungewöhnlichen Fund bei der Gartenarbeit gemacht.

Der Schädel wird nun von Experten untersucht.
Der Schädel wird nun von Experten untersucht.  © Polizei Lüneburg

Sie fanden am Vormittag einen mutmaßlich menschlichen Schädel in der Erde, teilte die Polizei mit.

Höchstwahrscheinlich lag der Schädel schon etliche Jahre in dem Garten der Bewohner. Doch noch sind die Hintergründe unklar.

Aus welchem Jahr das Fundstück stammt, werde jetzt geprüft. Auch, ob der Schädel ursprünglich auf dem grundstücksnahen Michaelisfriedhof bestattet war, müsse untersucht werden.

Auf dem Friedhof hatte es zuletzt bauliche Veränderungen gegeben, heißt es im Bericht der Polizei weiter.

"Vielleicht ist der Schädel auch bei Erdarbeiten auf das Grundstück geraten - noch können wie nur spekulieren", sagte eine Sprecherin.

Die Bewohner hatten den Schädel im eigenen Garten gefunden. (Symbolbild)
Die Bewohner hatten den Schädel im eigenen Garten gefunden. (Symbolbild)  © 123rf/gajus

Titelfoto: Polizei Lüneburg

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0