Streit eskaliert: Junge (15) sticht 19-Jährigem Messer in den Bauch

Lüneburg - Bei einem Streit unter Jugendlichen hat ein 15-Jähriger in Lüneburg einem 19-Jährigen ein Messer in den Bauch gerammt.

Der 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen. (Symbolbild)
Der 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen. (Symbolbild)  © Armin Weigel/dpa

Das Opfer wurde nach dem Vorfall am späten Sonntagabend schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte.

Nach einer Notoperation bestehe keine Lebensgefahr mehr. Der 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Gegen ihn wird nun wegen versuchten Totschlags ermittelt, wie der NDR berichtete.

Mit einer Kopfnuss hatte der 19-Jährige nach ersten Erkenntnissen der Polizei dem 15-Jährigen zuvor das Nasenbein gebrochen.

Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Update, 10.26 Uhr

Wie die Polizei am Montag weiter mitteilte, sei es vor dem Mehrfamilienhaus in der Straße "Hinter der Saline" zu dem Streit zwischen den Jugendlichen gekommen.

Der Vorfall ereignete sich demnach gegen 23.45 Uhr. Auch der 15-Jährige wurde noch in der Nacht in ein Krankenhaus gebracht, da er einen Nasenbeinbruch erlitten hatte.

Die Hintergründe des Streits sind weiter unklar.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0