Mann (35) in Lüneburger Heide angeschossen: Polizei fasst 36-Jährigen!

Unterlüß - Im Bürgerpark in Unterlüß (Lüneburger Heide) wurde am Freitag ein 35-jähriger Mann niedergeschossen.

Ein Tatort wird von einer Polizeiabsperrung gesichert. (Symbolbild)
Ein Tatort wird von einer Polizeiabsperrung gesichert. (Symbolbild)  © DPA

Die Tat hatte sich gegen 14.15 Uhr ereignet, teilte die Polizei Celle auf Nachfrage von TAG24 mit.

Bei dem Schützen soll es sich um einen 36-jährigen Mann aus Unterlüß handeln, der aus dem "persönlichen Umfeld des Opfers" stamme, so eine Sprecherin.

Er sei zunächst mit dem Fahrrad vom Tatort geflüchtet, konnte aber 90 Minuten später von der Polizei gefasst werden.

Die Tatwaffe konnte allerdings noch nicht ausfindig gemacht werden.

Das Opfer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, der Mann sei aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Hintergrund der Schießerei sollen andauernde Streitigkeiten zwischen den Männern gewesen sein. Weitere Details sind bislang nicht bekannt.

Die Lüneburger Heide ist ein beliebtes Ausflugsziel im Norden.
Die Lüneburger Heide ist ein beliebtes Ausflugsziel im Norden.  © Philipp Schulze/dpa

Update, 17.16 Uhr

Im Laufe der weiteren Maßnahmen fanden Einsatzkräfte in Unterlüß eine Schusswaffe. Ob es sich um die Tatwaffe handelt, ist derzeit noch nicht bestätigt.

Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0