Alarm über den Wolken: Lufthansa-Maschine muss kurz nach Start umkehren

Frankfurt - Wegen eines auffälligen Geruchs an Bord ist am Montag eine Lufthansa-Maschine kurz nach ihrem Start nach Frankfurt zurückgekehrt.

91 Passagiere saßen an Bord der Lufthansa-Maschine (Symbolbild).
91 Passagiere saßen an Bord der Lufthansa-Maschine (Symbolbild).  © 123RF

Das Flugzeug vom Typ Embraer 190 wurde nach seiner Landung von der Feuerwehr untersucht, die Ursache der Geruchsentwicklung blieb zunächst jedoch unklar. "Wir nehmen das sehr ernst", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft.

Die 91 Passagiere wurden nach seinen Angaben auf andere Maschinen umgebucht. Der Flieger der CityLine war am Montagmorgen von Deutschlands größtem Airport aus nach London City gestartet. Zwischenfälle dieser Art kommen immer wieder vor.

Erst vor gut einer Woche musste eine Lufthansa-Maschine wegen eines verdächtigen Geruchs im Cockpit in Genf landen.

Die Feuerwehr untersuchte die Maschine umgehend, konnte aber bislang keine Angaben zur Ursache für den seltsamen Geruch feststellen (Symbolbild).
Die Feuerwehr untersuchte die Maschine umgehend, konnte aber bislang keine Angaben zur Ursache für den seltsamen Geruch feststellen (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0