Bye Bye Luka? Indiz könnte für einen baldigen Jovic-Abschied von der Eintracht sprechen

Frankfurt am Main - Die Transfer-Gerüchte um Eintracht Frankfurts Luka Jovic reißen nicht ab. Der 21-Jährige war der absolute Senkrechtstarter in der abgelaufenen Saison, nun jagt ihn angeblich halb Europa.

Geht er wirklich schon bald woanders auf Torejagd? Eintracht-Stürmer Luka Jovic ist heißbegehrt.
Geht er wirklich schon bald woanders auf Torejagd? Eintracht-Stürmer Luka Jovic ist heißbegehrt.  © DPA

Aktuell hat sich der Stürmer, wie all seine Mannschaftskollegen, in den Urlaub begeben. Doch für Jovic sind nur ein paar Tage Ruhe vorgesehen, danach startet er mit der serbischen U21-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Italien (1. bis 30. Juni).

Italien ist in der Transfer-Posse rund um den 21-Jährigen dabei ein sehr gutes Stichwort. Denn erst kürzlich brachte sich der Angreifer selbst für ein Engagement in der italienischen Serie A oder der Premier League ins Gespräch. "Ich glaube einige andere Ligen in Europa besser zu mir – zu meiner Art, Fußball zu spielen", so Jovic.

Dass auch Klubs aus der spanischen LaLiga, insbesondere Real Madrid, am Serben interessiert sind - oder waren - ist schon länger bekannt. Doch Verhandlungen mit den Königlichen scheiterten bislang an der Ablöseforderung der Eintracht.

Was aber den Gerüchten um einen baldigen Jovic-Abschied von der SGE neuen Zündstoff gab ist die Tatsache, dass er vor Urlaubsantritt seinen Spind geräumt haben soll. Das berichtete die Bild-Zeitung am Dienstag. Im Fokus werden für den 21-Jährigen nun aber wohl zunächst ein paar ruhige Tage mit Freundin Andjela und dem gemeinsamen Baby David (4 Monate) stehen, ehe er für sein Land auf Torejagd geht.

Auch sein Vater äußerte sich der Bild gegenüber zur Zukunft seines Sohnes: "Er weiß auch nicht, was in der Zukunft mit ihm passiert. Bleibt er in Frankfurt? Oder wird er verkauft?" Eines steht jedoch fest: Eine erfolgreiche U21-EM könnte Jovics Weggang aus Frankfurt noch wahrscheinlicher machen.

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0