Luke Mockridge: Das hat er mit Bundeskanzlerin Merkel vor

Unterföhring - Kaum mit seiner "Greatnighshow" auf Sat.1 auf Sendung gegangen, greift Entertainer Luke Mockridge (30) nun nach den ganz großen Namen. Er will die Kanzlerin treffen.

Soll bei Luke Mockridge auf eine Trüffelpasta vorbei kommen: Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Soll bei Luke Mockridge auf eine Trüffelpasta vorbei kommen: Bundeskanzlerin Angela Merkel.  © Wolfgang Kumm/dpa

Getreu dem Motto "Wünsch dir was" hat der Alleinunterhalter und Showmaster Luke Mockridge seinen persönlichen Wunschgast geäußert, wie es in einer Mitteilung heißt.

"Ich bin 30 Jahre alt und wenn ich ganz ehrlich bin, erinnere ich mich nur noch dunkel an Gerhard Schröder. Aber Angela Merkel begleitet mich quasi schon mein ganzes Leben als so genannte Mutti der Nation."

Großes Vorbild für diese Idee sind die amerikanischen Talkshows, zu denen teilweise auch amtierende Präsidenten zu Gast waren. "Ich finde es toll, wie in den amerikanischen Late Night-Shows die Politiker auch Wahlkampf machen und sich nahbar und entertainig zeigen wollen. So weit sind wir in Deutschland noch nicht", meinte Mockridge.

Den besonderen Reiz an der Person Merkel kann der Comedian auch stichhaltig begründen: "Ich habe schon ein paarmal über Ecken gehört, dass Merkel einen guten, staubtrockenen Humor hat. Ich würde sie sehr gerne interviewen, in meine Show oder einfach mal auf eine Trüffelpasta einladen", so Mockridge

In der zweiten Ausgabe von "Luke! Die Greatnightshow" am Freitag spielt der namensgebende Moderator mit dem dreifachen Wimbledon-Sieger Boris Becker "Wetten, dass..?" und freut sich auf Natasha Bedingfield, Fettes Brot und Max Giesinger mit Lotte als weitere Gäste.

Mockridge greift mit seiner "Greatnightshow" nach den ganz großen Namen.
Mockridge greift mit seiner "Greatnightshow" nach den ganz großen Namen.  © SAT.1/Steffen Z Wolff

Titelfoto: SAT.1/Steffen Z Wolff

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0