Angst vorm Zahnarzt? Nicht, wenn Du seine Witze gehört hast!

München - Er redet über Rachenzäpfchen und bringt damit sein Publikum zum Lachen. Klingt komisch? Ist es auch! Was vor Eckart Hirschhausen niemand für möglich gehalten hat, macht auch Kabarettist Moritz Michael deutlich: Humor darf in der Medizin nicht fehlen.

Ein Besuch beim Zahnarzt ist meistens weniger erfreulich (Archivbild)
Ein Besuch beim Zahnarzt ist meistens weniger erfreulich (Archivbild)  © DPA

Moritz sagt, er war schon immer zu unlustig, um Comedian zu werden und zu dumm, um ein guter Wissenschaftler zu werden. Deshalb ist er jetzt beides: Wissenschaftskabarettist.

Seit November 2018 macht der Zahnmedizin-Student aus Frankfurt am Main erfolgreich Deutschlands Bühnen unsicher.

Seine heilige Mission? - "Den im Kindergarten begonnenen oralen Aufklärungsauftrag von Karius und Baktus zu Ende führen." Dabei weiß Moritz, mit was er zu kämpfen hat: Die meisten Patienten finden den Besuch beim Zahnarzt alles andere als amüsant.

Die Angst rührt weniger vom Zahnarzt selbst, sondern ihrer eigenen Unsicherheit, erklärt Moritz. Aktuell beschäftigt den Frankfurter vor allem das fehlende "Zahngemeinwissen" in der breiten Bevölkerung.

"Die meisten wissen ja nicht einmal, wie viele Zähne sie eigentlich gerade haben sollten", erzählt Moritz. "Das ist ja das absurde: unser Mund bildet unsere untere Gesichtshälfte und die Menschen wissen darüber so viel, wie über ein schwarzes Loch", wundert sich der Frankfurter.

"Die meisten wissen eher wie viele Zähne ein beliebter Markenbutterkeks hat als wie viele sie selbst gerade im Mund tragen sollten. Oder warum haben wir überhaupt Milchzähne? Warum nicht gleich die Vollversion? Und wenn ich meine eigene Zunge verschlucke, ist das dann eigentlich noch vegan? ", alles Fragen, auf die die meisten Patienten laut Moritz keine Antwort finden.

Er will diese Wissenslücken unterhaltsam füllen und den Menschen die Angst vor dem eigenen Mund nehmen.

"Bakterien ätzen den Menschen in den Zahnschmelz": So nimmt Moritz Michael den Menschen die Angst vorm Zahnarzt

Kabarettist Moritz Michael versucht Wissenschaft mit Humor begreifbar zu machen.
Kabarettist Moritz Michael versucht Wissenschaft mit Humor begreifbar zu machen.  © Moritz X Michael

Ab Juli will der Kabarettist deshalb auch mit Schulvorträgen beginnen, bestenfalls in Brennpunktschulen, wo Zahnhygiene ein Problem ist. Die Geschichten mit den "Zahnteufeln", sie vielen aufgetischt wird, kratzt nicht mal an der Oberfläche.

"Bakterien ätzen den Menschen unwiederbringliche Säurekrater in den Zahnschmelz und beginnen sie von innen aufzufressen", bringt es der Kabarettist auf den Punkt.

Der altbekannte Satz "Lachen ist die beste Medizin" hallt einem noch in den Ohren, doch spätestens, wenn Moritz auf der Bühne seinen Witz über Mundgeruch auspackt, ist das Publikum auf seiner Seite. Selten war ein Besuch beim Zahnarzt so unterhaltsam.

Wer seine Lachmuskeln anstrengen und dabei noch etwas lernen will, sollte Deutschlands lustigsten angehenden Zahnarzt bei seinen Auftritten besuchen.

Moritz X. Michael tritt am 03.06 bei der >> Hamburger NerdNight auf. Am 12.06 geht es in der Münchner Seidlvilla weiter. >> Hier findest Du alle weiteren Informationen zum Event.

Der lustige Zahnmediziner kommt dann auch noch nach Lübeck, Darmstadt, Gießen und Frankfurt und Köln. >> Hier findest Du mehr zum Künstler und allen kommenden Events.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0