Murks mit Marx. Er hat sich einen Nischel gemacht

Nischl 2016 - Dezember.
Nischl 2016 - Dezember.

Von Caroline Staude

Chemnitz - Nanu, was ist denn da passiert? Das Marx-Monument mit Weihnachtsmannmütze auf dem Nischel! Sven Spirjack ist passiert. Der 43-Jährige ist der kreative Kopf hinter neuen Chemnitzer Souvenirs. Nun hat er seinen neuen KARLender für 2016 vorgestellt.

Bereits für dieses Jahr hatte das Team von „Bär Werbung“ in der Frankenberger Straße einen Kalender mit lustigen Motiven des Nischels herausgebracht.

Spirjock: „Dass der Erfolg so groß wird, hätten wir nicht gedacht, wir mussten sogar nachdrucken.“

Für 2016 hat er selbstredend zwölf neue Motive fertig.

Sven Spirjack (43) ist der kreative Kopf hinter den lustigen Kalenderblättern.
Sven Spirjack (43) ist der kreative Kopf hinter den lustigen Kalenderblättern.

„Im Dezember ist unser Nischel eben als Santa Karl unterwegs, im Februar, passend zum Valentinstag, als ‚Karlvalier‘“, erzählt Spirjock.

„Ostern kommt er lässig mit Karotte im Mund und Häschenohren daher.“

Seine Inspiration für den etwas anderen Chemnitz-Kalender holt sich Spirjock in seiner Freizeit. „Gerade im Freundeskreis entstehen immer wieder neue Ideen.“ Diesmal sei er auf den Ansturm auf seine Kalender vorbereitet. „Wir haben vorsichtshalber 500 Stück drucken lassen.“

Davon sind allerdings bereits 100 beim Stadtfest verkauft worden. Den KARLender gibt’s im Geschäft in der Frankenberger Straße 234 für 14,95 Euro oder online unter: www.baer-wear.de

Januar 2016.
Januar 2016.

Fotos: Kristin Schmidt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0