Ausgerechnet! Das wünschte sich Instagram-Star Xenia Overdose zu Weihnachten

Hamburg - Bei der Influencerin Xenia Adonts (alias Xenia Overdose) hat sich 2018 viel verändert: Seit Kurzem wohnt die Hamburgerin in Paris, erst im Sommer löste sie Sylvie Meis als Dessous-Model für Hunkemöller ab und bei Instagram zählt die 27-Jährige mittlerweile 1,2 Millionen Follower.
 Xenia Adonts wünscht sich weniger Chaos im Büro.
Xenia Adonts wünscht sich weniger Chaos im Büro.  © Instagram/imago (Bildmontage)
Kein Wunder, dass sie täglich unzählige Werbegeschenke in ihrem Briefkasten hat. Denn wenn Influencer wie Xenia Overdose Gratis-Produkte in die Kamera halten, machen Firmen insbesondere vor Weihnachten mit ihnen ein riesen Geschäft.

Doch Xenia, die sich weiterhin selber managed, hat zu Weihnachten vor allem einen Wunsch: keine Gratis-Produkte mehr!

Klingt erst einmal merkwürdig. Schließlich leben Instagram-Stars von genau diesen Deals mit Agenturen und Luxus-Labels. Doch wenige Tage vor Weihnachten schrieb die 27-Jährige bei Instagram: "Ich danke Euch für all die Liebe. Aber ich möchte Euch bitten, mir keine Überraschungs-Geschenke zu schicken."

Der Grund: "Es gibt so viele schöne Dinge, die nicht meinem persönlichen Style entsprechen." Die Verpackung wäre reine Verschwendung, "und es kostet mich Zeit, mich darum zu kümmern."

Dazu kündigt der Social-Media-Star an, dass sich ihre Büro-Adresse Anfang des Jahres ändern wird und sie nur noch Pakete annehmen von Partnern annehmen möchte, die sich auch schon vorher mit ihr in Verbindung gesetzt haben.

"Ich möchte nicht undankbar klingen," schreibt sie. "Aber ich werde keine unangeforderten Geschenke mehr annehmen, um Müll und Zeit zu reduzieren."

Dazu veröffentlichte die 27-Jährige ein kurzes Video, dass Dutzende Pakte zeigt, die sich in ihrem Büro stapeln und kündigte an, einiges davon noch an Weihnachten zu spenden.

Erst vor Kurzem verkündete die Modebloggerin, dass sie kein Geld brauche, um glücklich zu sein. "Würdest du dich mit deinem Lifestyle als materialistische Person bezeichnen?", hatte einer ihrer Follower bei Instagram gefragt. Und die überraschende Antwort lautete: "Ich bin das Gegenteil von materialistisch" (TAG24 berichtete).

Offenbar ein Thema, das die Hamburgerin, die keine Angst vor dem Älterwerden hat, auch weiterhin noch beschäftigt: "Das Leben wird besser. So viel Weisheit und Erfahrung kommen dazu." 27 sei ihr bestes Lebensjahr bislang.

"Du wirst so dankbar", schreibt Xenia. Man höre auf, sich mit Mist herumzuärgern und lerne, "wie unwichtig oberflächliche Dinge sind".

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0