Krasser Unfall mit 300.000-Euro-Lamborghini: Opfer bespuckt

Maasdijk - Seinen Start in die Ehe hatte sich ein frisch getrautes Paar aus den Niederlanden wohl ganz anders vorgestellt!

Der Besitzer des Mietwagens bleibt wohl auf einem Schaden von mehreren Tausend Euro sitzen.
Der Besitzer des Mietwagens bleibt wohl auf einem Schaden von mehreren Tausend Euro sitzen.  © Screenshot Youtube/NU.nl

Für die Hochzeit, die am Sonntag im niederländischen Maasdijk stattfand, hatten die Hochzeitsgäste einen sauteuren Lamborghini Huracan Spyder gemietet. Wert: 300.000 Euro!

Laut des niederländischen Nachrichtenportals "Nu" war der Fahrer des Nobelschlittens auf dem Weg von der Hochzeitsfeier viel zu schnell unterwegs und es kam zum Unfall, als das Luxus-Auto mit einem Van kollidierte.

Der Lamborghini knallte noch gegen die Metallstange eines Straßenschildes und kam dort, mächtig demoliert, zum Stehen.

Nach Informationen der Polizei wurde bei dem Zusammenstoß zum Glück niemand ernsthaft verletzt. Doch etwas anderes Unglaubliches passierte!

Es kam nämlich zum handfesten Streit zwischen Teilnehmern des Hochzeitskorsos, die hinter dem Lamborghini unterwegs waren, und der 30-jährigen Fahrerin des Lieferwagens. Die Sicherheitsbeamtin war zu dem Zeitpunkt gerade mit ihren zwei Hunden unterwegs.

Der Zoff endete schließlich, als ein 23-jähriger Hochzeitsgast der Frau ins Gesicht spuckte und andeutete, vor ihr zu masturbieren. Die Spucke dürfte dem Mann aber bald weggeblieben sein, denn die Polizei nahm ihn fest. Am Montag wurde er verhört und wegen Körperverletzung vor Gericht gestellt.

Ärgern dürfte sich indes der Besitzer des Mietwagens: Er schätzte seinen Verlust auf mehrere Tausend Euro.

Titelfoto: Screenshot Youtube/NU.nl

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0