Wieder kleines Kind in Maddie McCann-Ferienort verschwunden

Am 3. Mai 2007 verschwand Maddie McCann (3) in Praia da Luz. Nun versetzte ein weiterer Vermisstenfall die Stadt in Aufruhr.
Am 3. Mai 2007 verschwand Maddie McCann (3) in Praia da Luz. Nun versetzte ein weiterer Vermisstenfall die Stadt in Aufruhr.  © DPA

Praia da Luz - Es ist ein Ort, an dem Familien wohl nur noch mit einem faden Beigeschmack urlauben können. Vor zehn Jahren verschwand hier die damals dreijährige Madeleine McCann, bis heute fehlt jede Spur. Nun verschwand ein kleiner Junge.

Wie der Daily Star berichtet, versetzte der Fall die Küstenstadt sofort in Aufruhr, nachdem das Verschwinden des 8-jährigen Briten bekannt wurde. Während einige den Jungen zuletzt am Strand gesehen haben wollen, ging die Marine-Polizei davon aus, dass der Junge in der Stadt unterwegs war.

Dann startete eine ausgiebige Fahndung. Kein Ort wurde bei der Suche ausgelassen, schließlich sitzt der Schock über Maddies Verschwinden 2007 immer noch tief. Verschwörungstheorien gibt es darüber viele, auch werden den damals zuständigen Ermittlern gravierende Fehler vorgeworfen.

Der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa bestätigte Polizeichef Conceição Duarte, dass die Beamten durch den ganzen Ort gingen und an jeder Tür klopften. Doch niemand hatte das achtjährige Kind gesehen.

Stunden später die Erleichterung. Der Kleine war lediglich weggelaufen, wurde von Beamten aufgegriffen und befindet sich nun auf der Polizeiwache, bis seine Eltern eintreffen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0