So reagiert das Netz auf die Umbenennung des Stadions von Dynamo Dresden Neu Gab es einen Unfall? Kindersachen an Badesee gefunden Neu Frau stirbt gewaltsamen Tod: Jetzt ist auch tatverdächtiger Ex-Freund tot Neu Jetzt ist der richtig Zeitpunkt! Vater von Maddie McCann bricht sein Schweigen Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 5.321 Anzeige
28.506

Fünf Männer vergewaltigen 18-jährige, doch der Richter handelt unfassbar!

Fünf Männer planen von langer Hand die gemeinsame Vergewaltigung einer jungen Frau. Doch der Richter handelt unfassbar.
Am Freitag protestierten tausende Spanier vor dem Justizministerium in Madrid.
Am Freitag protestierten tausende Spanier vor dem Justizministerium in Madrid.

Madrid (Spanien) - Dieser Vergewaltigungsfall hat in Spanien für Entsetzen gesorgt! Fünf Männer aus Sevilla reisten extra nach Pamplona, mit dem ganz klaren Vorsatz dort Frauen zu vergewaltigen. Mindestens eine 18-jährige wurde schließlich ihr Opfer, wie Videoaufnahmen beweisen sollen.

Doch der zuständige Richter handelt derart unfassbar, dass am Freitag tausende Menschen vorm Justizministerium in Madrid protestierten. Denn anstatt Videos und Nachrichten aus der Whatsapp-Gruppe der Vergewaltiger als Beweismittel zuzulassen, ließ er das Opfer observieren.

Dabei ist die Beweislage dermaßen erdrückend! Unter Titeln wie "Eine Schlampe auf Reisen" oder "Eine unter fünf" sollen die Täter die Videoaufnahmen der Vergewaltigung sogar mit ihren Freunden geteilt haben!

Außerdem geht aus dem Verlauf der Nachrichten, die sich die fünf Täter gegenseitig sendeten, hervor, wie perfide und von langer Hand sie ihr Verbrechen geplant hatten, berichtet "El Mundo".

Unter dem Hashtag #JusticiaPatriarcal machen viele Protestler ihrem Ärger Luft.
Unter dem Hashtag #JusticiaPatriarcal machen viele Protestler ihrem Ärger Luft.

Demnach berieten sich die Männer im Chat, wie sie ihr Opfer am besten betäuben könnten. "Als erstes müssen wir Chloroform besorgen und Seile, damit wir die Finger frei haben, denn wir wollen sie danach alle vergewaltigen", soll eine Whatsapp-Nachricht innerhalb der sogenannten "Rudel-Gruppe" gelautet haben.

Doch das Gericht lässt diese Nachrichten nicht als Beweismittel zu.

"Meiner Meinung nach hätten diese Nachrichten zugelassen werden müssen, denn sie zeigen, mit welchem Vorsatz diese Männer nach Pamplona gefahren sind", sagte der Strafverteidiger José Antonia Tuero gegenüber "El Mundo".

Stattdessen ließ der zuständige Richter das Opfer eine Woche lang von einem Privatdetektiv observieren.

Ergebnis: Der Frau geht es gut und sie ist nicht traumatisiert, berichtet "El Periodico". Dieses Vorgehen sorgt bei den Spaniern für Entsetzen, die unter dem Hashtag #JusticiaPatriarcal auf Twitter ihrem Ärger Luft machen. Auf Facebook kursiert außerdem ein Protestvideo von Frauen.

Die Verhandlung wird am 24. November fortgesetzt und soll dann zu ihrem Ende kommen. Die eigentliche Vergewaltigung liegt dann schon eineinhalb Jahre zurück, da sie sich bereits im Juli 2016 zugetragen haben soll.

Fotos: Twitter/Screenshot

Wo vor kurzem noch die Elbe floss, wachsen jetzt Tomaten Neu Dicke, fette Wurst... Stellt Heidi Klum mit dieser Aussage ihren Tom bloß? Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 13.250 Anzeige Leipziger Halberg-Guss-Werk beendet 24-stündigen Streik Neu Diese beiden haben es schon 100 Mal miteinander gemacht! Neu Bauer sucht Frau: Für einen dieser Teilnehmer endet die neue Staffel tragisch Neu Mann tötet seine Mutter: Was er danach mit ihr macht, verstört selbst hartgesottene Polizisten Neu
13-Jährige galt monatelang als vermisst: Wurde sie missbraucht? Neu Fahrer fährt komplett übermüdet über Autobahn: Dann passiert das Neu Gefasst! Familie verdiente Millionen durch Verkauf illegaler Potenzmittel Neu
Wie süß! Jetzt zeigt Eva Padberg endlich ihren Babybauch und ihren Mann Neu Seltenes Bild: Hier zeigt Yvonne Catterfeld endlich wieder ihren Freund Neu Geiselnahme in Jugendamt, Frau verletzt: Muss 29-Jähriger nicht hinter Gitter? Neu Sind diese Schlägertypen die Lösung gegen Mobbing an Schulen? Neu Vier Kilo verfilztes Fell! Verwahrlostes Tier schockt Anwohner Neu Maaßen-Beförderung: Natascha Kohnen will Entlassung Horst Seehofers Neu Pünktlich zum Oktoberfest: Dieser Promi-Dame platzt gleich das Dirndl! Neu Unglaubliche Entwicklungen beim Korea-Gipfel: Ist das der Durchbruch? Neu Nächstes Land legalisiert den Konsum von Marihuana Neu Chethrin und Daniel ein Paar: Ist das der Beweis? Neu Verkaufsverbot für iPhones? Patentstreit in Deutschland Neu Polen baut neuen Verkehrstunnel in Grenzregion: Usedom droht Verkehrskollaps Neu Gegen Gewalt, Terror und Diebstahl: Sicherheitskonzept der Wiesn wird vorgestellt Neu 430.000 Euro! Hat Putzmann (63) die Mega-Summe aus Bahnhofsklo geklaut? Neu Kampf um Halberg-Jobs: Jetzt zoffen sich die Politiker Neu Was macht der Dalai Lama heute in Darmstadt? Neu Echt emotional: Pietro Lombardi bedankt sich und beginnt zu weinen Neu SPD von Maaßen-Beförderung geschockt: Ein "Desaster", eine "Mauschelei", eine "Scheinlösung" Neu Vier Monate nach Geburt: Bonnie Strange hängt wieder an der Zigarette Neu Mann findet Goldbarren und bringt sie zum Fundbüro: Die Belohnung ist eher mau Neu Bayerns Müller hat einiges vor, Kovac betritt Neuland Neu "Gute-Kita-Gesetz" steht in den Startlöchern: Darauf dürfen sich Eltern und Erzieher freuen Neu Keine Beweise! Verteidiger bezeichnet U-Haft als Freiheitsberaubung Neu Photokina in Köln: Markt für Fotokameras schrumpft, ein anderer Trend kommt Neu Sieg gegen Dresden: HSV Dank Hwang neuer Tabellenführer 234 Rettungsaktion: Junge gerät mit Hand in automatisches Garagentor 4.043 Skandal! Krankenhaus schickt Patienten (77) fast nackt nach Hause 5.459 Biker stößt mit Rennradfahrer zusammen und stirbt trotz Reanimation 528 A5 nach schwerem Auffahrunfall mehrere Stunden gesperrt 333 Polizei schnappt Serientäter: Knackis sprengten im offenen Vollzug mehrere Automaten 2.475 Horror-Crash: Biker verliert Kontrolle und rast in Kapelle 6.753 Causa Maaßen: Gefeuert, befördert und 2500 Euro mehr jeden Monat! 6.840 Update Mann zündet sich vor Bahnhof an: Gaffer filmen und behindern Rettungskräfte 3.869 Fahrer von VW Polo übersieht in Wohngebiet eine Baustelle: Drei Personen verletzt 244 Superstar schreibt der Bundesregierung: Das wünscht sich Rihanna von Angela Merkel 11.854 Einbrecher in Biotonne tritt Polizeihund, der nimmt sich den Typen vor 852 93-Jährige von Ex-Pflegerin fast getötet: Jetzt schildert die Seniorin ihr Martyrium 2.353 Was ist das? Der Binturong ist eine Katze mit Greifschwanz 215