Gudrun (78) beim Pilzsammeln verschwunden: Spezialsuchhunde im Einsatz

Seit dem 1. September wird Gudrun H. vermisst. Sie war beim Pilzsammeln mit ihrem Partner verschwunden.
Seit dem 1. September wird Gudrun H. vermisst. Sie war beim Pilzsammeln mit ihrem Partner verschwunden.  © dpa / Polizeirevier Harz

Mägdesprung/Harz - Beim Pilzesammeln mit ihrem Lebenspartner ist eine 78-jährige Frau im Ostharz verschwunden. Auch zwei Wochen später fehlt von der Seniorin jede Spur.

Zwei Wochen ist es her, dass Gudrun H. vermisst wird. Die 78-Jährige war gemeinsam mit ihrem Lebenspartner (66) vom Harzgeroder Ortsteil Mägdesprung mitten im Harz zur Pilzsuche aufgebrochen.

Am Morgen des 1. September war Gudrun mit ihrem Partner von einem Parkplatz in den Wald aufgebrochen, um in dem unwegsamen Gebiet nach Pilzen zu suchen.

Zwar haben sie sich eigenständig auf die Suche begeben, doch trafen sich in regelmäßigen Abständen wieder. Gegen 11.30 Uhr kehrte die Partnerin des 66-Jährigen jedoch nicht zurück. Doch gegen 13 Uhr wurde sie noch einmal gesehen.

Pilzberater Klaus Strathausen aus dem angrenzenden Ballenstedt war womöglich der Letzte, der die 78-Jährige gesehen hat. "Ich habe gegen 13 Uhr eine Frau nahe der Hohen Warte entdeckt, die auf die Beschreibung passt", sagte Strathausen der MZ. Als sie den Pilzberater sah, sei sie sehr zügig ins Dickicht gelaufen, erzählte er.

"Wir können nicht ausschließen, dass sie in dem unwegsamen Gebiet abgestürzt ist", sagte ein Polizeisprecher des zuständigen Reviers Harz auf TAG24-Nachfrage. Seinen Angaben zufolge sollen sich 20 bis 30 Meter hohe Abstürze im Pilzgebiet befinden. "Das Gebiet ist teilweise nicht zu begehen. Selbst unsere Hunde haben da gestoppt", sagte er. In der kommenden Woche sollen erneut Spezialsuchhunde, so genannte Mantrailer, nach der Frau suchen.

Gudrun ist cirka 1,70 Meter groß, schlank und hat graue Haare. Am Tag ihres Verschwindens war sie mit einer grauen Jacke und einer grauen Bluse bekleidet gewesen.

Die Frau kommt aus Nienburg an der Saale, rund 60 Kilometer von Mägdesprung entfernt. Sie sei regelmäßig in den Harz gefahren, sagte der Polizeisprecher.

Sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort der Gesuchten erbittet das Polizeirevier Harz in Halberstadt unter 03941/674-193 oder jede andere Polizeidienststelle.

Update: Am 8. Oktober fanden Pilzsammlerin eine Frauenleiche in einem Waldgebiet an der B185. Zwei Tage später steht fest: Es handelt sich dabei um die vermisste Gudrun H. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus.