Verblüffende Studie: Macht Testosteron Männer dümmer?

Eine Studie zeigt nun: Testosteron hat bei Männern große Auswirkungen auf Entscheidungsfindung und Urteilsvermögen.
Eine Studie zeigt nun: Testosteron hat bei Männern große Auswirkungen auf Entscheidungsfindung und Urteilsvermögen.  © 123RF

Kalifornien - Diese Nachricht dürfte den einen oder anderen Mann nicht gerade erfreuen! Denn Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Testosteron die geistigen Fähigkeiten einschränkt.

Eigentlich ist das Sexualhormon dafür zuständig, die Fortpflanzung zu sichern und ist sowohl bei Männern als auch Frauen vorhanden, allerdings in unterschiedlichen Konzentrationen und mit verschiedenen Wirkungen.

Ein gesunder Mann trägt zwischen 2,41 und 8,27 Mikrogramm Testosteron pro Liter Blutserum in sich. Bei Männern sorgt das Hormon für eine verminderte Impulskontrolle, weniger Zweifel und fördert Konkurrenzkämpfe.

Das California Institute of Technology hat sich in der größten bisher durchgeführten Testosteron-Studie mit der Auswirkung des Hormons auf die männliche Denkweise befasst und ist zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen.

Um herauszufinden, ob Testosteron-geladene Männer dazu in der Lage sind, falsche intuitive Einschätzungen durch Nachdenken zu erkennen, verabreichten die Wissenschaftler 243 Männern unterschiedlichen Alters, Gemütszustands und verschiedener mathematischer Fähigkeiten entweder eine Dosis Testosteron oder gaben ihnen ein Placebo. Bei einem CRT analysierten sie anschließend die geistigen Fähigkeiten der Probanden.

Am Ende zeigte sich: Die Männer, denen das Sexualhormon verabreicht wurde, schnitten bei der Untersuchung durchweg schlechter ab. Auch eine Beeinflussung durch andere Hormone konnte ausgeschlossen werden.

Das Ergebnis zeigt also, Testosteron hat große Auswirkungen auf Entscheidungsfindung und Urteilsvermögen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0