Männer trinken zu lange an Flughafen-Bar, dann kommen sie auf eine dumme Idee

Cagliari (Italien) - Riesiges Chaos haben Vater Antonino Loi (65) und sein Sohn Tony Loi (40) auf dem Flughafen in Cagliari angerichtet, indem sie zu lange in einer Bar saßen.

Ein EasyJet-Flieger wartet auf Startfreigabe (Symbolbild).
Ein EasyJet-Flieger wartet auf Startfreigabe (Symbolbild).  © Gareth Fuller/PA/dpa

Durch den langen Aufenthalt in einer Bar haben die zwei Trunkenbolde ihren Flug nämlich ganz knapp verpasst.

Sie hielten es anschließend für eine gute Idee, einfach durch eine Sicherheitstür und auf das Rollfeld zu rennen, berichtet The Sun.

Dort ist das Vater-Sohn-Gespann allerdings nicht besonders weit gekommen: Die Polizei stoppte die wahnsinnige Aktion sofort.

Auch wenn die Lois das für eine witzige Idee hielten und sogar die Hoffnung hatten, die Polizisten würden das Flugzeug anfunken, damit die zwei doch noch zusteigen könnten, sah es in echt ganz anders aus.

Die Beamten sagten gegenüber der Zeitung, dass die zweiköpfige Familie sogar Gefahr lief, erschossen zu werden.

Der Flughafenpolizist Mimmo Bari sagte: "Wenn es nicht so dumm wäre, wäre es lustig. Trotzdem haben wir alle über diese beiden Idioten gelacht."

EasyJet bestätigt indes, "dass zwei Passagiere nicht mit dem Flug EZY3204 von Cagliari nach London Stansted reisen durften, nachdem sie zu spät am Gate angekommen waren. Sie wurden später von der Polizei festgenommen. Die Sicherheit und das Wohlbefinden von Passagieren, Besatzung und Bodenpersonal haben immer Priorität."

Die beiden Männer wurden zu Geldstrafen in Höhe von jeweils 2000 Euro verurteilt. Den Flug haben sie natürlich verpasst.

Titelfoto: Gareth Fuller/PA/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0