Mehrere Tote bei Terror-Anschlag auf Weihnachtsmarkt! Innenstadt von Straßburg abgeriegelt Top Update 2:0 gegen Monaco: BVB holt mit B-Elf den Gruppensieg Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 2.265 Anzeige Last-Minute-Sieg für Schalke! Schöpf verdirbt Höwedes die Rückkehr Top MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis Anzeige
20.378

Pflegemutter foltert Waisenjungen fast zu Tode, um an Luxusartikel zu kommen

Lyubov K. aus Magadan in Russland tat ihrem Pflegesohn Valery K. schier unglaubliches an, um an Fördergelder zu kommen. Diese gab sie für Luxusartikel aus!
Schrecklich verwahrlost zeigte sich Valery K. gegenüber den Behörden.
Schrecklich verwahrlost zeigte sich Valery K. gegenüber den Behörden.

Magadan (Russland) - Die Bilder des kleinen Valery K. (11) sind verstörend. Der Elfjährige, der auf dem körperlichen Entwicklungsstand eines Fünfjährigen ist, wurde acht schreckliche Jahre lang von seiner Pflegemutter Lyubov K. gefoltert!

Der Grund macht umso fassungsloser: Lyubov K. nutzte Fördergelder der Regierung und Geld von Spendenorganisationen, um es für Luxusgüter auszugeben. Ungefähr 22.000 erschwindelte Euro gab sie über die Jahre aus.

Um dies zu ermöglichen, zwang sie den Waisenjungen Valery K. Medikamente zu schlucken und ließ ihn fast verhungern. Vor den Kinderärzten spielte Lyubov K. hingegen regelmäßig die besorgte Pflegemutter.

Mit ihrem perfiden Plan gelang es ihr schließlich den stark unterernährten und stets krank wirkenden Jungen als behindert registrieren zu lassen. Dafür gab es dann die Fördergelder des Staates.

Seit er von seiner Pflegemutter getrennt ist, geht es Valery K. wieder besser.
Seit er von seiner Pflegemutter getrennt ist, geht es Valery K. wieder besser.

Selbst vor ihrem Mann Andrei soll Lyubov K. bis zuletzt die besorgte Pflegemutter gespielt haben, berichtet aktuell die "SUN".

Doch es kam noch schlimmer. Lyubov K. machte den Fall um ihren angeblich schwerkranken Sohn öffentlich publik und ließ sich von lokalen Politikern für ihren heldenhaften Einsatz feiern, nachdem die Behörden ihr den Pflegesohn bereits im Mai weggenommen hatten.

Selbst der Bürgermeister Yury Grishan ließ sich täuschen und verlangte angeblich, dass die Behörden Valery K. an Lyubov K. zurückgeben sollten. Doch dann kam die schreckliche Wahrheit endlich ans Licht.

Jetzt wird strafrechtlich gegen Lyubov K. ermittelt, der bis zu zehn Jahre Haft wegen Kindesmisshandlung drohen, wie die "SUN" berichtet.

Trotz all seiner Demütigungen kann das Opfer Valery K. wieder lachen, wie ein Facebook-Foto zeigt. Derzeit befindet sich der Junge auf dem Weg der Besserung.

Fotos: Facebook/Screenshots, Facebook/Screenshot

Macron macht Geschenke, doch woher nimmt er die Milliarden? Top Tödlicher Unfall: Reisebus erfasst Frau und überrollt sie 1.554 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.629 Anzeige Fast 100 Mal! Mutter missbraucht ihre Tochter (12), der Liebhaber macht mit 1.511 Sexueller Missbrauch! Betreuer von Jugendfreizeiten unter Verdacht 1.005 Putins Stasi-Ausweis in Dresden aufgetaucht 3.105 Angriff mit Schere: Polizistin schießt 45-Jähriger ins Bein 255 Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 5.373 Anzeige Millionen Migranten für ihren Job überqualifiziert 5.792 Fahndung läuft: Jugendlicher nach Messerstecherei an Schule verletzt 262 Nach 187-Pipi-Panne: Schon wieder Fall mit falschem Urin in Hamburg 7.149
"Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen gesteht bittere Niederlage 2.928 Schokolade strömt aus Fabrik und "pflastert" Straße neu! 3.380 Rückruf! Plastikteilchen in Schokolade von Hema 502 Reisegruppe hatte Mega-Glück: Bus platzen nacheinander drei Reifen! 1.434
Durchbruch im Fall Peggy! Polizei bestätigt Festnahme 6.830 "Es hat öfter Stress gegeben": Warum bringt der Teenie Oma und Mama um? 1.619 Knast oder nicht Knast? Wo bringt Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ihr Kind zur Welt? 1.029 Einschlagriskio! Gefährlicher Asteroid rast auf die Erde zu 25.662 Mann entreißt Hund präparierten Köder und rettet sein Leben 1.567 Kinderpornos auf Schüler-Handys: So greift die Polizei durch 1.230 Aus Kurve geflogen: 24-Jährige kracht mit Polo gegen Hauswand! 83 Frau will ihrem Hund das Leben retten und stirbt 3.109 Erste Urteile nach Misshandlungen in Flüchtlings-Heim 657 Top oder Flop? ZDF zeigt Film über Heino! 558 Angelina G. (12) spurlos verschwunden! Die Polizei fahndet 471 Update Häufigste Todesursache im Job ist Krebs 1.208 Laster kracht in Stauende: Autobahn voll gesperrt! 2.580 Hat Mutter ihr eigenes Mädchen in Kölner Flüchtlings-Heim getötet? 1.400 Die ersten Headliner fürs Highfield 2019 stehen fest 1.202 Da staunte selbst die Polizei: 28-Jähriger hat 5,0 Promille intus 2.550 Krasser Liebes-Betrug: Frau (49) überweist Fake-Soldat Geld 2.118 Paketbote blockiert Straße und zeigt seinen nackten Hintern 959 Stroh-Laster fängt mitten auf Autobahn Feuer! 196 Kinder (13,14) nachts am Kölner Hauptbahnhof beim Burger-Essen erwischt 304 So süß schwärmt Matthias Schweighöfer von Schauspieler-Kollegen 798 Nach Sitzbank-Wurf gegen Auto von AfD-Räpple: Polizei ermittelt 4.186 Weihnachten denken die Deutschen nur an das eine! 1.965 Untersuchungen laufen: Wurde bei Ermittlungen im Fall Georgine geschlampt? 761 Drama um Miley Cyrus: "Meine Mama ist schuld, dass ich wieder kiffe" 2.208 Unbekannte plündern Baustelle: Schaden über 200.000 Euro 219 Arbeiter stürzt von Firmendach zwölf Meter in die Tiefe 2.586 Fahrschülerin erfasst Jungen frontal 7.416 Mann fährt mit scharfer Bombe im Auto zum Polizeirevier 3.132 "Übertriebene Anteilnahme": So denkt die "Katze" über öffentliche Trauer um Malle-Jens 3.420 Bayern-Sportdirektor Salihamidzic fühlt sich missverstanden und verteidigt sich 556 Diese Chancen hat die TSG Hoffenheim noch in der Königsklasse 312 Sensation bei Bares für Rares: So viel Geld wurde noch nie geboten! 101.590 Panne bei Rocker-Razzia: SEK stürmt Wohnung von 88-Jähriger 3.541