Stundenlanger Stau auf A14: Transporter kippt bei Crash um

Magdeburg - Auf der A14 in Richtung Halle (Saale) entstand am Mittwochabend entstand ein ausgewachsenerr Stau, der sich bis in die Nacht zog.

Der Audi-Fahrer hatte Glück: Ein Metallteil hatte sich in die Scheibe auf der Beifahrerseite gebohrt und ihn knapp verfehlt.
Der Audi-Fahrer hatte Glück: Ein Metallteil hatte sich in die Scheibe auf der Beifahrerseite gebohrt und ihn knapp verfehlt.  © Matthias Strauß

Nahe der Anschlussstelle Magdeburg/Stadtfeld hatte es gekracht. Dort waren ein Pkw Audi und ein Kleintransporter zusammengestoßen.

Der Transporter geriet ins Schleudern und kippte zur Seite. Das andere Fahrzeug krachte gegen die Leitplanke.

Der Fahrer des Audi hatte Glück im Unglück: Ein Metallteil hatte die Scheibe auf der Beifahrerseite des Pkw durchbohrt und ihn nur knapp verfehlt.

Ernsthaft verletzt wurde niemand. Die Autobahn musste für mehrere Stunden vollgesperrt werden.

Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden.
Die Autobahn musste stundenlang gesperrt werden.  © Matthias Strauß

Titelfoto: Matthias Strauß


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0