Wer aus Dessau oder Wittenberg kommt, hat in Leipzig bald freie Fahrt

Der Zugverkehr in Dessau-Roßlau sowie den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg wird in den MDV integriert.
Der Zugverkehr in Dessau-Roßlau sowie den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg wird in den MDV integriert.  © DPA

Magdeburg/Halle (Saale) - Gute Nachrichten für Pendler: Wer mit dem Zug aus Dessau-Roßlau, Wittenberg oder Bitterfeld-Wolfen kommt, kann künftig ohne zusätzliches Ticket in die Leipziger Tram einsteigen.

Der Zugverkehr in Dessau-Roßlau und den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg wird nach Angaben des Verkehrsministeriums in den Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) integriert.

Die Regelung soll ab Dezember 2019 gelten. Damit müssen Pendler kein zusätzliches Ticket mehr kaufen, wenn sie auf der Fahrt zum Arbeitsplatz in Halle oder Leipzig noch Bus oder Straßenbahn nutzen.

Die neue Regelung gilt jedoch nicht für Busse und Straßenbahnen in Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg und Dessau-Roßlau.

Dort gelten auch weiterhin die Tarife der örtlichen Verkehrsunternehmen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0