Versuchter Totschlag! Dreifacher Haftbefehl nach Messerstecherei in Magdeburg

Magdeburg - Nach der Messerattacke auf dem Hasselbachplatz, bei dem ein 44-Jähriger schwer verletzt wurde, ist gegen drei Syrer Haftbefehl erlassen worden.

Blutverschmiert steht ein Mann im Rettungswagen auf dem Hasselbachplatz. Ein 44-jähriger Türke wurde bei der Auseinandersetzung schwer verletzt.
Blutverschmiert steht ein Mann im Rettungswagen auf dem Hasselbachplatz. Ein 44-jähriger Türke wurde bei der Auseinandersetzung schwer verletzt.  © Tom Wunderlich

Das Amtsgericht Magdeburg hat die Haftbefehle am Dienstagabend erlassen, teilte die Polizei in Magdeburg am Mittwochmorgen mit. Die drei Syrer im Alter von 18, 19 und 21 Jahren sind in einer Justizvollzugsanstalt untergekommen.

Gegen sie wird wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Die Männer wurden zuvor mit zwei weiteren Verdächtigen festgenommen. Die Polizei gab am Dienstagnachmittag zunächst an, dass alle fünf wieder freigelassen werden. Zwei der Männer durften gehen. Die drei anderen Männer blieben aber aufgrund neuer Ermittlungsergebnisse doch zunächst in Gewahrsam, bis sie dann mit einem Haftbefehl in die Justizvollzugsanstalt gebracht werden konnten.

Bei der Schlägerei mit mehr als 20 Beteiligten am Montagabend ist ein Mann mit einem Messer schwer verletzt worden (TAG24 berichtete).

Rettungskräfte brachten den 44 Jahre alten verletzten Türken in ein Krankenhaus. Er habe kurzzeitig in Lebensgefahr geschwebt. Die Polizei vermutet politische Hintergründen für die Auseinandersetzung.

Der Verletzte wird von den Rettungskräften versorgt.
Der Verletzte wird von den Rettungskräften versorgt.  © Tom Wunderlich

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0